| 20:37 Uhr

Handball
Handball: Erstes Kräftemessen kurz vor Saisonbeginn

Überherrn. Kreismeisterschaften ab Mittwoch in Überherrn. red

Alle Handball-Teams sind derzeit noch mitten in der Saisonvorbereitung, da kommen kurz vor dem Ligastart die Kreismeisterschaften als Standortbestimmung gerade recht. Am Mittwoch, 15. August, geht es in der Überherrner Adolf-Collet-Halle um 12 Uhr los.


Dann ermitteln Saarlandliga-Aufsteiger TuS Elm/Sprengen und die heimischen Falken von der HSG Fraulautern/Überherrn mit dem Verbandligisten HC Dillingen/Diefflen II und der U 19 der HG Saarlouis ihre Gruppensieger bei den Herren. Bei den Damen trifft ab 18.45 Uhr die HSG auf die HG Saarlouis II.

 Am Samstag, 18. August, kämpft dann ab 12 Uhr Titelverteidiger HG Saarlouis II bei den Herren gegen den Saarlandliga-Konkurrenten HC Dillingen/Diefflen I, den SV Bous und die HSG Fraulautern/Überherrn II um die Finalplätze. Zudem spielt ab 18.45 Uhr bei den Damen die HG Saarlouis gegen den HC Dillingen/Diefflen. Der Sonntag, 19. August, steht ganz im Zeichen der Finals. Ab 10 Uhr finden die Platzierungsspiele statt, ab 18 Uhr die Finals. 



 „Wir haben einige harte Trainingswochen hinter uns und arbeiten jetzt am Feinschliff“, sagt Martin Osbild. Für den Trainer der HSG Fraulautern/Überherrn sind die Spiele gegen starke Gegner eine gute Gelegenheit, neue Spielabläufe und Varianten auszuprobieren. Nach dem überraschenden Aufstieg weiß der erfahrene Trainer, dass sein junges Team eine harte Saison erwartet. „Für uns kann nur der Klassenverbleib das erste Saisonziel sein.“ Sein Vorjahreskader ist fast komplett zusammengeblieben. Vom Ligakonkurrenten St. Ingbert ist Benny Sauder zurückgekehrt, der mit seiner Erfahrung das junge Team führen soll. Auch aus der letztjährigen Oberliga-A-Jugend sind einige Spieler zum Kader gestoßen, die sich etablieren wollen.

„Das Turnier ist für uns immer eine gute Abwechslung vom Trainingsalltag“, betont Daniel Altmeyer, Trainer von Titelverteidiger Saarlouis. Zwar musste Altmeyer einige Spieler an das Drittliga-Team der HG abgeben, er kann aber dennoch auf einen breiten Kader bauen, zumal es sein Ziel ist, die diesjährigen A-Jugendspieler in sein Team einzubauen. „Die U 19 nimmt ebenfalls am Turnier teil, um sich Wettkampfhärte zu holen.“

Auch Patrick Grabenstätter freut sich auf das Turnier. Sein Kader ist zusammengeblieben und mit Pascal Simon vom Oberligisten Völklingen eine absolute Verstärkung zum HC gewechselt. „Ich hoffe, dass uns in der neuen Saison nicht wieder so eine Schwächephase ereilt, wir wollen oben mitspielen“, sagt Grabenstätter. Ganz anders die Ausgangslage beim TuS Elm/Sprengen. Nach dem direkten Wiederaufstieg ist der Klassenverbleib auch hier das erste Ziel. Dabei setzt Trainer Marco Recktenwald auf einige junge Talente.