Ensdorf Diese Pläne für das Kraftwerksgelände sind nie wahr geworden

Ensdorf · Für die neue Nutzung des Ensdorfer Kraftwerksgeländes gab es seit 2017 nicht nur etliche Ideen – es wurden konkrete Pläne beschlossen und sogar schon Verträge unterschrieben. Wieso bis heute trotzdem nichts passiert ist.

 Viel Platz und gut angeschlossen: Das Ensdorfer Kraftwerksgelände ist ein Industriestandort mit zahlreichen Vorteilen. Trotzdem findet es schon seit Jahren keine neue Nutzung.

Viel Platz und gut angeschlossen: Das Ensdorfer Kraftwerksgelände ist ein Industriestandort mit zahlreichen Vorteilen. Trotzdem findet es schon seit Jahren keine neue Nutzung.

Foto: Ruppenthal

Als im Dezember 2017 zum letzten Mal Rauch aus dem Kamin des Ensdorfer Kraftwerks stieg und die Turbinen für immer stoppten, entstand gleichzeitig ein Filetstück unter den saarländischen Industrie- und Gewerbestandorten. Denn das damit freigewordene Gelände, das dem Energieversorger VSE gehört, bietet nicht nur rund 50 Hektar Fläche, sondern auch einen Gleis- und Autobahnanschluss, eine Anlegestelle für Frachtschiffe und ist mit Strom-, Gas- und Fernwärmeleitungen sowie Glasfaserkabel für megaschnelles Internet ausgestattet.