Grünes Band der Saar: Pferde rennen am Sonntag in Lebach

Grünes Band der Saar: Pferde rennen am Sonntag in Lebach

Lebach. Das Grüne Band der Saar, das traditionsreichste Pferderennen im Saarland, lockt auch an diesem Sonntag, 14. September, wieder die südwestdeutsche Rennsportszene nach Lebach. Bereits zum 56. Mal ist der Preis der Saarland Spielbanken hierbei das traditionelle Aushängeschild des Lebacher Renntages. Dotiert ist das Hauptereignis, das um 17 Uhr gelaufen wird, mit 5100 Euro

Lebach. Das Grüne Band der Saar, das traditionsreichste Pferderennen im Saarland, lockt auch an diesem Sonntag, 14. September, wieder die südwestdeutsche Rennsportszene nach Lebach. Bereits zum 56. Mal ist der Preis der Saarland Spielbanken hierbei das traditionelle Aushängeschild des Lebacher Renntages. Dotiert ist das Hauptereignis, das um 17 Uhr gelaufen wird, mit 5100 Euro. Sieben Pferde werden in diesem Galopprennen über 2200 Meter an den Start gehen. "Der Favorit in diesem Jahr heißt Our First Chestnut und kommt aus dem Lebacher Stall", erklärt Wolfgang Lauff, Rennsport-Experte und Geschäftsstellenleiter des Rennclubs Saarbrücken. Das Pferd, das sich im Besitz von Bernd Raber befinde, stehe bei Erfolgstrainer Christian Freiherr von der Recke im Training und werde von Kirsten Schmitt geritten. Veranstalter des Lebacher Pferderennens, das wie gewohnt in den Theel-Wiesen neben dem Hofgut "La Motte" stattfindet, ist auch in diesem Jahr die Lebacher Stadtverwaltung. Insgesamt zehn Rennen, darunter drei Trabfahren und sieben Galopprennen, stehen auf dem Programm. Zu den Höhepunkten gehören neben dem Grünen Band der Saar das Pony-Rennen über 800 Meter (14.30 Uhr) und der Wertungslauf für den "Junior-Cup Südwest 2008" über 1400 Meter (18 Uhr). Zudem sind für 16 Uhr und 18.30 Uhr zwei Amateurrennen ausgeschrieben. Erste Prüfung des Tages ist am Sonntag ein Trabfahren um 14 Uhr, die übrigen Rennen schließen sich im Halbstunden-Takt an. hch

Mehr von Saarbrücker Zeitung