1. Saarland
  2. Saarlouis

Grüne Merzig gratulieren neuen Vorstand im Kreis Saarlouis

Kritik an eigenen Parteikollegen : Merziger Grüne gratulieren dem neuen Kreisvorstand

Die Grünen im Stadtverband hoffen auf eine gute Zusammenarbeit mit dem neuen Kreisvorstand – üben aber auch indirekt Kritik an Parteifreunden im eigenen Landkreis.

() Während es bei den Grünen im Kreis Saarlouis, aber auch auf Landesebene nach der Wahl des neuen Kreisvorstands brodelt, erhalten die Sieger Zuspruch aus Merzig: „Wir gratulieren dem neu gewählten Kreisvorstand, an dessen Spitze Kiymet Göktas und Stefan Reuter stehen, herzlich zur Wahl“, schreiben die Sprecher der Grünen des Stadtverbands Merzig, Heike Hoffmann und Klaus Borger.

„Diese Wahl bietet die Grundlage, dass sich wieder den drängenden Fragen in unserem Nachbarlandkreis gewidmet wird, die bis in den Landkreis Merzig-Wadern hineinwirken“, so die Merziger Grünen weiter. „Sei es die Zukunft von Ford, SVolt, der Ausbau eines effizienten ÖPNV, der keine Verwaltungsgrenzen kennt, der Kampf gegen das Sterben der Wälder oder gegen den Verlust der Biodiversität und der notwendige stärkere Schutz der Tiere als unsere Mitgeschöpfe, um nur einige Punkte zu nennen.“

Allerdings sparen auch sie nicht an Kritik an der SZ-Darstellung und dem Grünen Bündnis Saar: „Die schrillen Töne der zurückliegenden Zeit und die über die Medien ausgetragene Selbstbeschäftigung von Teilen der Grünen, die in Lagerdenken gefangen sind, mögen zwar für einige Medienvertreter interessant sein, helfen aber weder der Grünen Partei und schon gar nicht einer parteipolitisch möglichst neutralen Berichterstattung.“

Indirekt kritisieren die Merziger damit allerdings auch ihre Parteikollegen aus dem eigenen Kreis: Die Kreisvorsitzenden von Merzig-Wadern, Marita Mayers und Stefan Adam, gehörten zu den Unterzeichnern der öffentlichen Erklärung, welche die Vorgänge rund um die Vorstandswahl im Kreis Saarlouis verurteilten. Auch die Vorsitzenden der Ortsverbände Beckingen (Nick Lohmann), Mettlach (Jeanne Dillschneider, die zugleich Sprecherin der Grünen Jugend Saar ist, und Wadern (Ute Lessel) unterstützten die Erklärung. Insgesamt haben die Grünen im Kreis Merzig-Wadern sechs Ortsverbände, zu denen neben den genannten noch Losheim und Perl gehören.