Wir möchten auf unserer Webseite Cookies und pseudonyme Analysetechniken auch unserer Dienstleister verwenden, um diesen Internetauftritt möglichst benutzerfreundlich zu gestalten.

Außerdem möchten wir und unsere Dienstleister damit die Besuche auf unserer Webseite auswerten (Webtracking), um unsere Webseite optimal auf Ihre Bedürfnisse anzupassen und um Ihnen auf unserer Webseite sowie auch auf Webseiten in verbundenen Werbenetzwerken möglichst interessante Angebote anzeigen zu können (Retargeting).

Wenn Sie dieses Banner anklicken bzw. bestätigen, erklären Sie sich damit jederzeit widerruflich einverstanden (Art. 6 Abs.1 a DSGVO).

Weitere Informationen, auch zu Ihrem jederzeitigen Widerrufsrecht, finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.

| 20:21 Uhr

Gresaubach: Gutes Wochenende trotz 0:5

Gresaubach. Der SC Gresaubach hat in der Fußball-Verbandsliga sein letztes Auswärtsspiel der Saison mit 0:5 (0:3) bei der SG Perl-Besch verloren. Perl gelang damit gegen die ersatzgeschwächten Gäste eindrucksvoll die Revanche für die 1:7-Pleite aus dem Hinspiel. Trotz der deutlichen Niederlage war es für Gresaubach aber ein gutes Wochenende

Gresaubach. Der SC Gresaubach hat in der Fußball-Verbandsliga sein letztes Auswärtsspiel der Saison mit 0:5 (0:3) bei der SG Perl-Besch verloren. Perl gelang damit gegen die ersatzgeschwächten Gäste eindrucksvoll die Revanche für die 1:7-Pleite aus dem Hinspiel. Trotz der deutlichen Niederlage war es für Gresaubach aber ein gutes Wochenende. Denn der Klub wird die Saison nach dem 1:3 des FV Lebach beim SC Friedrichsthal definitiv als Drittletzter der Tabelle abschließen. Und da Wormatia Worms in der Regionalliga West und damit auch die SV Elversberg II in der Oberliga Südwest am Wochenende auf einen Nichtabstiegsplatz rutschten, würde dieser Platz dem SCG zur Qualifikation für die Saarlandliga reichen. Bleibt Elversberg II in der Oberliga nach dem letzten Spieltag am Samstag Drittletzter, muss Gresaubach weiter Worms die Daumen drücken, denn die Regionalliga-Saison geht noch bis zum 6. Juni. "Das ist natürlich blöd, da wir so lange keine Planungssicherheit haben", sagt Gresaubachs Vorsitzender Joachim Schedler. Sicherheit hat der SCG aber zumindest, was die Zukunft von Mittelfeldspieler Danilo Arnone und Torhüter Patrick Krämer angeht. Beide werden nach einer Spielzeit in Gresaubach zum künftigen Verbandsligisten FV Diefflen zurückkehren. Ein gutes Wochenende war es übrigens auch für Gresaubachs zweite Mannschaft. Die bleibt nach dem 3:0-Heimerfolg über die SG Bostalsee III mit einem Punkt Vorsprung Tabellenführer der Kreisliga B Lebach. Am letzten Spieltag reicht dem SCG II ein Punkt bei Verfolger TSV Sotzweiler II zur Meisterschaft. Mit dem Titel verbunden wäre ein Relegationsspiel gegen den Tabellensiebten der Kreisliga A Ill-Theel um den Aufstieg in die Bezirksliga. "Das wäre für den Verein dann noch ein versöhnlicher Abschluss der Saison", so Schedler. sem Der FSV Hemmersdorf hat sein letztes Auswärtsspiel in der Verbandsliga beim 1. FC Saarbrücken II mit 3:7 verloren.