Konzert: Gitarrenzauberer Dominic Miller im Theater am Ring

Konzert : Gitarrenzauberer Dominic Miller im Theater am Ring

(red) Dominic Miller, einer der besten Gitarristen der Welt, gastiert am Montag, 13. November, mit seinem eigenen Trio und neuem Album „Silent Light“ in Saarlouis im Theater am Ring. Pop-Fans dürften Dominic Miller bestens kennen. Seit er 1988 erstmals auf einem Album der britischen Band Level 42 zu hören war, stand das Telefon bei dem US-Gitarristen nicht mehr still. Nicht nur Sting buchte ihn danach regelmäßig für Studiotermine und Tourneen um den ganzen Globus, sondern auch Phil Collins, Peter Gabriel, Paul Simon, Tina Turner, die Pretenders, Rod Stewart, Joss Stone und viele andere. Solo bewegt sich Miller vornehmlich als Akustikgitarrist.

Am 7. April legte der 56-Jährige unter dem Titel „Silent Light“ sein erstes Album bei ECM Records vor. Darauf verrät Miller, der in Argentinien zur Welt kam und bei der brasilianischen Gitarren-Legende Sebastião Tapajós studierte, eine Vielfalt musikalischer Einflüsse, die von Pat Metheny über Egberto Gismonti und Baden Powell bis hin zu Klassikern wie Bach Debussy, Satie, Poulenc und Villa-Lobos reichen. Zu hören ist er teils alleine, teils im Trio mit dem Perkussionisten und Schlagzeuger Miles Bould, mit dem er schon seit beinahe zwanzig Jahren immer wieder zusammenarbeitet und dem Bassisten Nicolas Fiszman. Am 13. November darf man seinen Klängen, bei einem der wenigen Deutschland-Auftritten, im Theater am Ring in Saarlouis lauschen.