Führung durch die Bettinger Mühle

Schmelz. Eine Führung durch die Bettinger Mühle und den bäuerlichen Lehr- und Schaugarten in Schmelz findet am Sonntag, 3. August, um zehn Uhr statt. Petra Federspiel gibt den Besuchern einen Überblick über Geschichte und Gegenwart der Mühle. Das Mühlenmuseum zeigt Mühlentechnik längst vergangener Zeit

Schmelz. Eine Führung durch die Bettinger Mühle und den bäuerlichen Lehr- und Schaugarten in Schmelz findet am Sonntag, 3. August, um zehn Uhr statt. Petra Federspiel gibt den Besuchern einen Überblick über Geschichte und Gegenwart der Mühle. Das Mühlenmuseum zeigt Mühlentechnik längst vergangener Zeit. Neben dem alten Mühlrad, das immer noch funktionsfähig ist, gibt es heute ein zweites Mühlrad, das erfolgreich zur Stromerzeugung eingesetzt wird. Die Mennonitenstube zeigt die Geschichte der Mennoniten im Raum Schmelz sowie die der Gründer und Erbauer der Bettinger Mühle, die auch Mennoniten waren. Abgerundet wird das Mühlenensemble mit einer kleinen Ausstellung landwirtschaftlicher Geräte und der Backstube, in der noch gelegentlich Brot gebacken wird. Ergänzt wird das Ensemble durch den Lehr- und Schaugarten, der vom Verband der Gartenbauvereine Saarland/Rheinland-Pfalz bewirtschaftet wird. Der Lehrgarten zeigt die Pflanzenvielfalt eines Bauerngartens und blüht und fruchtet fast das ganze Jahr. Weitere offene Führungen finden am 14. September und 5. Oktober statt. redDie Führung kostet drei Euro, für Kinder einen Euro.

Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort