| 20:07 Uhr

Feld ballert Nalbach zum Titel

Klassenleiter Josef Kreis überreicht den Meisterschaftsteller an SG-Spielführer Marc Weber. Foto: Barth
Klassenleiter Josef Kreis überreicht den Meisterschaftsteller an SG-Spielführer Marc Weber. Foto: Barth
Piesbach. Die SG Nalbach-Piesbach hat es geschafft. Durch einen 4:0-Erfolg über den SV Lockweiler-Krettnich vor 350 Zuschauern in Piesbach sicherte sich die Spielgemeinschaft die Meisterschaft in der Fußball-Kreisliga B Losheim. Und dies wurde natürlich kräftig gefeiert Von SZ-Mitarbeiter Philipp Semmler

Piesbach. Die SG Nalbach-Piesbach hat es geschafft. Durch einen 4:0-Erfolg über den SV Lockweiler-Krettnich vor 350 Zuschauern in Piesbach sicherte sich die Spielgemeinschaft die Meisterschaft in der Fußball-Kreisliga B Losheim. Und dies wurde natürlich kräftig gefeiert. "Die 130 Liter Freibier waren schnell weg", berichtete Holger Stöhr, Vorsitzender der Spielgemeinschaft und gleichzeitig noch als Spieler auf dem Platz aktiv. Stöhr sagt lachend: "Das war aber auch kein Wunder, denn schließlich musste bei der Hitze am Sonntag ja auch der Flüssigkeitshaushalt reguliert werden."Stöhr grübelt Stöhr, der eigentlich 2007 schon sein Abschiedsspiel gegeben hatte, feierte damit zwei Jahre nach seinem offiziellen Rücktritt vom Fußball noch einmal eine Meisterschaft. "Ich habe ja damals schon gesagt, dass dies mein erstes Abschiedspiel ist, und dass vielleicht noch ein paar weitere folgen", erklärte der 39-Jährige lachend. Übrigens hat Stöhr eigentlich angekündigt, nach dieser Runde zum zweiten Mal aufzuhören. Nach dem Gewinn der Meisterschaft kommt er aber wieder ins Grübeln. "Wenn wir aufsteigen sollten, müssen wir mal schauen, wie unser Kader für kommende Runde aussieht. So lange ich der Mannschaft helfen kann, kann ich ja noch spielen", so Stöhr am Montag. Gespielt hat Stöhr auch am Sonntag gegen den SV Lockweiler-Krettnich. Die Partie begann dabei zunächst schleppend. Als Nalbach-Piesbachs Spielertrainer Christian Feld in der 25. Minute dann das 1:0 für die Gastgeber erzielte, war der Bann aber gebrochen. Markus Dillhöfer, der sich mit seinem 26. Saisontor die Torjägerkrone sicherte, erhöhte zehn Minuten später zum 2:0-Pausenstand. In Hälfte zwei brachte dann Christian Feld mit zwei weiteren Toren den SG-Titelgewinn endgültig unter Dach und Fach. "Nach dem vierten Treffer in der 65. Minute ließen wir es dann etwas ruhiger angehen. Wohl wissend, dass wir am Mittwoch noch ein schweres Entscheidungsspiel haben", sagt Stöhr. In diesem Entscheidungsspiel um den Aufstieg in die Bezirksliga trifft Nalbach-Piesbach am Mittwoch um 19 Uhr auf dem Kunstrasenplatz in Merzig auf den Tabellen-Achten der Kreisliga A Hochwald, den FC Besseringen. "Wir kennen den Gegner zwar nicht, haben aber ein paar Kontakte spielen gelassen und uns telefonisch ein paar Informationen besorgt", berichtet Stöhr. Stärken und Schwächen des FC Besseringen sind aber auch schon zu erkennen, wenn man sich das Torverhältnis des FC anschaut. 88 Tore erzielte Besseringen in 30 Saisonspielen, alleine 35 davon gehen auf das Konto von Torjäger Björn Feil. Wackelig ist der FCB dagegen in der Defensive. 77 Gegentore musste die Mannschaft von Trainer Jörg Wittling in der Saison hinnehmen. Sollte Nalbach-Piesbach übrigens am Mittwoch verlieren, ist der Aufstieg noch nicht endgültig verspielt. Dann hat die SG noch die Chance, gegen zwei weitere Verlierer von Entscheidungsspielen einen möglichen freien Platz in der Bezirksliga zu ergattern.