| 20:15 Uhr

Extra für den Muttertag

Körprich. Die Chorformationen Intonation und Swingtime Company haben sich für ein Chorprojekt "Pro Cantu" zusammengeschlossen und widmen das Konzert am Sonntag, 10. Mai, um 17 Uhr in der Pfarrkirche Nalbach-Körprich "allen Müttern und jenen, die sich für das bessere Miteinander stark machen

Körprich. Die Chorformationen Intonation und Swingtime Company haben sich für ein Chorprojekt "Pro Cantu" zusammengeschlossen und widmen das Konzert am Sonntag, 10. Mai, um 17 Uhr in der Pfarrkirche Nalbach-Körprich "allen Müttern und jenen, die sich für das bessere Miteinander stark machen."Die Gruppe, die aus hauptsächlich professionellen Musikern und Musikstudenten besteht, wird einen bunten Strauß Vokalmusik von Komponisten wie John Rutter, Carl Jenkins und Bob Chilcott darbieten. Diese Komponisten stehen nicht zuletzt für gefühlvolle Chorwerke mit Gänsehautgarantie: Karl Jenkins verfasste in den 1980ern er überwiegend Werbemusiken (z. B. die Streichersuite für die Diamantenwerbung). Im Jahrzehnt darauf gelangen ihm mit dem Ensemble Adiemus große Erfolge. John Rutter gilt als einer der populärsten Komponisten von Chor- und Kirchenmusik. Musikalisch kann er der Postmoderne zugeordnet werden.Bob Chilcott ist Mitglied der berühmten King Singers und einer der beliebtesten Komponisten und Arrangeure gefühlvoller Chormusik. Am Piano: Andreas Puhl. Als musikalischer Kopf begleitet "Pro Cantu" der Dirigent Michael Müller, 27, gebürtig aus Nalbach, der sich mittlerweile einen Ruf als Dirigent erworben hat: Er dirigierte das Philharmonische Orchester Kiel, Chor und Orchester der Bolschoi Oper Minsk, die Göttinger Symphoniker, das Symphonische Blasorchester der Universität des Saarlandes und das weltbekannte Rochester Philharmonic Orchestra. Michael Müller ist Kulturpreisträger des Landkreises Saarlouis und Stipendiat der Alois-Lauer-Stiftung. redEintritt frei, eine Spende ist willkommen.