1. Saarland
  2. Saarlouis
  3. Ensdorf

Zum Saarpolygon Ensdorf bringt ein Shuttle auch Menschen mit Behinderung

Besichtigung : Mit dem Bus bequem auf die Bergehalde

Förderverein BergbauErbeSaar bietet ersten Shuttle-Tag in diesem Jahr am Saarpolygon in Ensdorf an.

Der Förderverein BergbauErbeSaar bietet auch 2019 wieder Shuttle-Tage zum Besuch des Saarpolygons auf der Bergehalde in Ensdorf an. Der erste Shuttle-Tag ist am Dienstag, 30. April. Von 11 bis 17 Uhr pendeln regelmäßig Busse zwischen dem Parkplatz an der RAG-Repräsentanz, Am Ostring in Fraulautern und dem Hochplateau der Bergehalde.

150 Meter über dem Saartal bietet sich den Besuchern eine spektakuläre Aussicht über weite Teile des Saarlandes bis hinüber nach Frankreich. Mitglieder des Vereins informieren rund um das Saarpolygon, das mittlerweile zu einem bedeutenden Wahrzeichen im Saarland geworden ist. Oben auf der Bergehalde und unten in der Kaffeeküche ist für Getränke und Speisen gesorgt, teilt der Förderverein mit.

Hans-Jürgen Becker, Vorsitzender des Fördervereins, freut sich, wie viel Zuspruch das Saarpolygon in der Bevölkerung findet: „Mit dem Angebot des Fördervereins sollen insbesondere auch Menschen mit eingeschränkter Mobilität die Möglichkeit erhalten, auf die Bergehalde zu gelangen und das Land von oben zu sehen.“ Ergänzend zum Shuttle-Service bietet der Berg- und Hüttenarbeiterverein Ensdorf an dem Dienstag Gruppenführungen zur Besichtigung der alten Dampffördermaschine aus dem Jahr 1936 im historischen Fördermaschinengebäude auf der ehemaligen Bergwerksanlage am Fuß der Halde an.

Der Förderverein BergauErbeSaar bittet für die Nutzung des Shuttle-Services um eine Spende. Aus organisatorischen Gründen werden Rollstuhlfahrer sowie Gruppen mit mehr als sechs Personen gebeten, sich bis Freitag, 26. April, anzumelden. Bei anhaltend schlechtem Wetter fällt der Shuttle-Service allerdings aus.

Infos und Anmeldung (bis Freitag, 26. April): per Mail: geschaeftsstelle@bergbauerbesaar.de oder Tel. (0 68 31) 7 69 37 10, Montag bis Mittwoch, 9 bis 13 Uhr.

www.bergbauerbesaar.de