1. Saarland
  2. Saarlouis
  3. Ensdorf

Vorreiter bei Nachschul-Betreuung

Vorreiter bei Nachschul-Betreuung

Ensdorf. Seit Dezember liegt Ensdorf an der Autobahn. Die Querspange über die Saar eröffnet neue Verkehrsströme. Die Fachmarktzentren im Gewerbegebiet freut es. Es gab aber auch Staus

Ensdorf. Seit Dezember liegt Ensdorf an der Autobahn. Die Querspange über die Saar eröffnet neue Verkehrsströme. Die Fachmarktzentren im Gewerbegebiet freut es. Es gab aber auch Staus. Unterdessen sind die Fragen, ob und wie die Provinzialstraße umgestaltet, der Marktplatz aufgewertet und ein Bahnhaltepunkt im Zentrum gebaut werden sollte, nicht beantwortet worden - jedenfalls nicht öffentlich. Ein öffentliches Ereignis war indessen der Geburtstag des Bürgermeisters. Thomas Hartz wurde 50. Anlässlich des Empfangs der Gemeinde bat er um Spenden. Von den 10 820 Euro wird ein neues Citymobil (Ford Connect, Achtsitzer) für die Jugendarbeit und die Vereine angeschafft. Kinderhort ausgebautDer Umbau und die Erweiterung des Gemeindehortes wurden fertig. Die Kosten beliefen sich auf rund 500 000 Euro, rund 320 000 Euro flossen als Zuschüsse. 65 Kinder der Klassen eins bis sechs von der Grundschule und der Erweiterten Realschule Bous-Ensdorf werden täglich von 7.30 bis 16.30 Uhr betreut und gefördert, inklusive Ganztagsbetreuung in den kompletten Oster- und Herbstferien, drei Wochen in den Sommerferien. Insgesamt hat der Hort nur 26 Schließtage im Jahr, verkündet die Gemeinde stolz. Durch diese Kindertageseinrichtung, die bereits über zehn Jahre besteht - Ensdorf war Vorreiter in der nachschulischen Betreuung - wurden sechs unbefristete Arbeitsverhältnisse geschaffen. Die Freibadsaison war getrübt. Der Weiherbach führte Hochwasser und überflutete das Freibadgelände. Das Wasser musste abgelassen, das Becken gereinigt und neu gefüllt werden; Kosten: rund 30 000 Euro. Für die Vereine, die Sport im Freien betreiben wie der FC Ensdorf, dessen Funktionsgebäude nicht mehr sanierungsfähig war, wurde an die Sporthalle angebaut; Kosten: rund 250 000 Euro bei 50 Prozent Zuschuss. Im Frühjahr wurde Wehrführer Helmut Engeldinger nach 15 Jahren in die Alterswehr verabschiedet; neuer Wehrführer ist Jürgen Wolfert. 2008 scheint alles seinen gewohnten Gang in Ensdorf gegangen zu sein - wäre da nicht das Grubenbeben vom 23. Februar: Anlass dafür, dass das Bergwerk in Ensdorf Mitte 2012 schließen wird. Auf Grund seiner seitdem geringeren Fördermenge ist das Kraftwerk auf Importkohle angewiesen. Diese wird zum großen Teil über die Saar als Schifffahrtsstraße zur vergrößerten Anlegestelle nach Ensdorf transportiert. Arbeitsplätze für BehinderteDas Kraftwerk stand mehrere Wochen durch Lieferengpässe still. Positive Zeichen setzte die Neueröffnung der Werkstätten der Arbeiterwohlfahrt auf dem Saarplateau, wo 160 Menschen mit Behinderungen einen Arbeitsplatz fanden. Möbel Martin wurde vergrößert, schuf weitere Arbeitsplätze. Umstritten ist ein zusätzliches Einkaufszentrum. Die Baugenehmigung wird auf Betreiben der Stadt Saarlouis vom Verwaltungsgericht überprüft.