| 20:45 Uhr

Umfangreiche Umbaumaßnahmen

Ensdorf. Derzeit gehen die Arbeiten im Zuge der Ortserneuerung von Ensdorf im Bereich der Saarstraße und der Provinzialstraße voran. Eine Anlaufstelle für Bürger bei Fragen ist eingerichtet. Carolin Merkel

Die Bauarbeiten im Bereich der Ensdorfer Ortsmitte schreiten zügig voran, wie Roman Maas, Leiter des Bauamts der Gemeinde erklärt. Zu Beginn der Sommerferien wurde mit den Arbeiten am Einmündungsbereich Am Pfarrgarten der Startschuss zu der umfangreichen Baumaßnahme gegeben. Nach der weitgehenden Fertigstellung dieses ersten Abschnitts erfolgte vor zwei Wochen der Beginn des zweiten Bauabschnitts, der sich nun von der Straße Am Pfarrgarten bis zur Straße Am Schwalbacher Berg hinzieht.


Für alle sichtbar ist der neue Belag des Gehwegs. "Dieser wird sich später im Gesamtbereich der Baumaßnahme wiederfinden", erklärt Maas. Auch der neue Belag der Parkstreifen sowie die Rinnenanlagen, die aus den vorhandenen Belägen hergestellt wurden, sind bereits erkennbar. Das Ende dieser Arbeiten ist für Ende August vorgesehen. Danach, erläutert Maas, wird sofort mit dem dritten Bauabschnitt, der von der Provinzialstraße 134/136 bis zur Einmündung der Saarstraße reicht, begonnen.

"Dazu wird wieder die Verkehrsregelung vom Beginn der Maßnahme eingerichtet", sagt Maas. So werden zwei Ampelanlagen mit Fußgängerüberwegen jeweils im Bereich des Schreibwarengeschäftes Luxenburger und im Bereich des Blumenladens Provinzialstraße errichtet. Weiterhin im Betrieb bleiben zudem die Ampelanlagen Am Pfarrgarten und Saarstraße, wie Maas erläutert.

"Die Behinderungen, die es beim Aus- und Einfahren in die Saarstraße gab, wurden meist dadurch verursacht, dass die Ampelanlagen in der Provinzialstraße von mehreren Fahrzeugen bei Rot überfahren wurden und dabei die aus der Saarstraße bei Grün kommenden Fahrzeuge behinderten", sagt er. Diese langen Wartezeiten sollen durch eine längere Grünphase in der Saarstraße vermieden werden.

"Allerdings hat das dann zur Folge, dass die Dauer der Grünphase der Ampel an der Ecke Am Schwalbacher Berg reduziert werden muss", sagt Maas.



Für alle Gewerbetreibenden, die im Bereich des dritten Bauabschnitts liegen, hat er eine gute Nachricht. "Die Parkstreifen und Gehwege werden abschnittweise erneuert und mit einem verdichteten Schotterbelag versehen, sodass der Zugang zu den Geschäften weitestgehend gewährleistet ist." Barrierefreiheit gibt es durch die Entfernung der Stufenanlagen des Gehwegs entlang der Parkplätze in der Saarstraße. Sie werden durch mehrere aneinander folgende geneigte Flächen ersetzt. Mit der Fertigstellung dieses Bauabschnitts wird Mitte bis Ende Oktober gerechnet.

Zum Thema:

Auf einen Blick Für Fragen in Zusammenhang mit der Baustelle steht den Bürgern ein Mitarbeiter der Gemeinde und der Firma Eurovia im Baubüro (Saarstraße/Ecke Provinzialstraße 148 in einem rückwärtigen Gebäudeteil neben der Postagentur) jeden Mittwoch in der Zeit von 10.30 bis 11 Uhr zur Verfügung. cim Um einen geordneten Ablauf zu gewährleisten, empfiehlt sich eine Anmeldung bei der Gemeinde, Roman Maas, unter Telefonnummer (0 68 31) 50 41 50.