1. Saarland
  2. Saarlouis
  3. Ensdorf

TÜV Nord bildet bald in Ensdorf aus

TÜV Nord bildet bald in Ensdorf aus

VSE AG und TÜV Nord Bildung Saar GmbH kündigen Kooperationsvertrag fürs Ausbildungszentrum an.

Noch war es nur ein Handschlag, der gestern die zukünftige Kooperation der VSE AG und der TÜV Nord Bildung Saar GmbH besiegelte. Doch, das erklärte Harry Laufer, Geschäftsführer des Bildungszentrums Fenne des TÜV Nord, der Kooperationsvertrag ist, nachdem alle anzuhörenden Gremien der Zusammenarbeit zugestimmt haben, bereits in Arbeit und soll schon bald offiziell unterzeichnet werden.

Am Aus- und Weiterbildungszentrum der VSE in Ensdorf ist neben dem Logo des bisherigen und auch aktuellen Betreibers des Zentrums bereits das neue Logo des TÜV Nord deutlich sichtbar angebracht. "Für uns ist Ensdorf seit 25 Jahren wichtiger Standort. Jetzt stehen Veränderungen an, wir werden nach einer Umstrukturierung die Ausbildung an den Standort Saarbrücken verlegen. Dadurch werden Freiräume in Ensdorf geschaffen, die der TÜV intensiv nutzen kann", erklärte Harry Moser, Leiter der Unternehmensentwicklung bei der VSE.

Kräfte bündeln und Stärken nutzen steht für Harry Laufer vom TÜV bei der Zusammenarbeit im Vordergrund. "Im Gegensatz zur VSE ist die Aus- und Weiterbildung unser originäres Ziel, das wir nun an diesem Standort weiter ausbauen können", erklärte er.

In dem Standort Saar Plateau sieht Laufer allein schon aufgrund der Nähe zum Gewerbegebiet Lisdorfer Berg großes Potential. "Wir gehen ganz aktiv auf die U+nternehmen zu, präsentieren unser Angebot an Aus- und Weiterbildung", sagte er. Das ist sehr umfangreich, allein im Ausbildungsbereich bietet der TÜV Nord zahlreiche Berufe im technisch-gewerblichen Bereich vom Anlagenmechaniker bis zum Zerspanungsmechaniker an. Mittlerweile, erklärte Laufer, bildet das Unternehmen für 84 Betriebe aus.

Weiteres wichtiges Aufgabenfeld ist die Weiterbildung, komplettiert wird das Angebot von Maßnahmen der öffentlichen Hand und Migrationsmaßnahmen. Neben der Akquise weiterer Firmen, die am Angebot des Bildungsträgers interessiert sind, gehen seine Mitarbeiter auch an Schulen. "Es wird immer schwieriger, gute Leute zu finden. Die Bewerberzahlen gehen zurück und wir haben den Auftrag, gute Auszubildende zu finden", erläutert Laufer. Mit dem neuen, zusätzlichen Angebot in Ensdorf, das neben Seminarräumen auch Werkstätten vorhält, hofft er, kann er die Unternehmen im Kreis Saarlouis mit den zukünftigen Auszubildenden versorgen. Aktuell beschränkt sich die Kooperation auf den Bereich Weiterbildungsseminare. Zum neuen Ausbildungsjahr oder spätestens Anfang 2018 werden die ersten Auszubildenden des TÜV Nord in die Werkstätten am Standort Ensdorf einziehen.