1. Saarland
  2. Saarlouis
  3. Ensdorf

Personalsorgen bei Merzigs Basketballern vor dem Pokalknaller

Personalsorgen bei Merzigs Basketballern vor dem Pokalknaller

Merzig. In der Landesliga Saar haben die Basketballer der Borussia Merzig noch keinen ebenbürtigen Gegner gefunden. Elf Spiele, elf Siege - so lautet die bisherige Bilanz. Die Borussia liegt klar an der Tabellenspitze. Vier Punkte beträgt der Vorsprung auf Verfolger SG Ensdorf/Griesborn, bereits sechs Punkte auf den TV Saarlouis II

Merzig. In der Landesliga Saar haben die Basketballer der Borussia Merzig noch keinen ebenbürtigen Gegner gefunden. Elf Spiele, elf Siege - so lautet die bisherige Bilanz. Die Borussia liegt klar an der Tabellenspitze. Vier Punkte beträgt der Vorsprung auf Verfolger SG Ensdorf/Griesborn, bereits sechs Punkte auf den TV Saarlouis II. Zuletzt gab es am vergangenen Sonntag einen souveränen und klaren 96:65-Erfolg gegen die Basketball-Freunde Dillingen (Tabellen-Neunter). Verfolger SG Ensdorf wurde Ende November mit 100:78 in die Schranken verwiesen. Doch diesen Sonntag wartet im Viertelfinale des Saarlandpokals mit den Baskets aus Völklingen ein richtig schwerer Brocken: Der Regionalligist aus der Hüttenstadt, Tabellenvierter der 2. Regionalliga, ist seit jeher einer der großen Namen im saarländischen Basketball. Vor allem Völklingens Centerspieler Achim Münzebrock, Pascal Zimmer und Stefan Grimm machen Borussen-Trainer Vitali Boldt (Foto: Ruppenthal) große Sorgen. Zumal Merzigs Stammcenter, Sergej Usanin, wegen einer Fingerverletzung pausieren muss. "Völklingen hat die stärksten Center im Saarland überhaupt," lobt Boldt den Gegner. "Es wird für uns sehr schwer, ohne Sergej in der Verteidigung dagegen zu halten." Hinzu kommt, dass Merzig nur einen Kader von sieben Spielern stellen kann. Für Boldt ist die Devise für Sonntag daher klar: Gut spielen, so dass man mit sich selbst zufrieden sein kann - und vor allem nicht noch mehr Verletzungen riskieren. Denn die Ligaspiele (und der Aufstieg) haben dann doch Priorität für den Trainer. Der Sieger der Viertelfinal-Partie trifft auf den Gewinner des zeitgleich stattfindenden Duells zwischen dem BBC Bous und dem TV St. Ingbert. Anpfiff in der Halle des Gymnasiums am Stefansberg ist um 18 Uhr. loyo