| 20:33 Uhr

Wanderung ohne Fackel
Mondfinsternis ersetzt die Fackelwanderung

Ensdorf. Aufgrund der extremen Trockenheit und der damit einhergehenden Waldbrandgefahr wird die vorgesehene Fackelwanderung am Freitag, 27. Juli, im Rahmen des Ensdorfer Sommerferienprogramms und benachbarter Kommunen ohne „offenes Feuer“ stattfinden. red

Stattdessen können die nächtlichen Wanderer die Mondfinsternis bestaunen. Es soll die längste Mondfinsternis des Jahrhunderts mit knapp über 100 Minuten werden. Zudem ist mit dem Verein Bergbauerbe Saar vereinbart, dass die Wandergruppe für die Zeit der Veranstaltung, 21.30 Uhr bis zirka 23.30 Uhr, das Saarpolygon besteigen kann, teilt die Gemeinde Ensdorf mit.


Aus der ursprünglich geplanten Fackelwanderung wird so eine spannende Nachtwanderung. Taschenlampe nicht vergessen. Start ist wie vorhergesehen um 21.30 Uhr an der Großsporthalle in Ensdorf.