| 21:12 Uhr

Instandsetzung
Landesbetrieb erneuert Landstraße 139 in Ensdorf

Ensdorf. Von den Bauarbeiten betroffen ist der Streckenabschnitt vom Kreisverkehr bis zum Ortseingang von Schwalbach. red

Der Landesbetrieb für Straßenbau (LfS) setzt ab Montag, 20. August, die Landstraße L 139 in Ensdorf instand. Die Arbeiten sollen voraussichtlich bis Sonntag, 30. September, dauern, teilt der LfS mit. Betroffen ist der Streckenabschnitt vom Kreisverkehr Provinzialstraße bis zum Ortseingang von Schwalbach, Viermännerwohnung. Gleichzeitig wird – als Lückenschluss – der Gehweg von der Einmündung Am Kirschgarten bis zur Viermännerwohnung neu hergestellt.


Die Baumaßnahme untergliedert sich in Vorarbeiten und Asphaltarbeiten. Die Vorarbeiten (Gehwegsanbau, Instandsetzung von Borden, Rinnenplatten, Straßenabläufe) werden unter Einbahnreglung ausgeführt. Die Richtung der Einbahnregelung verläuft von Schwalbach in Richtung Kreisverkehr Ensdorf. Die Gegenrichtung wird von Fraulautern über die L 345 nach Hülzweiler, dann weiter über die L 343 und die L 344 nach Schwalbach umgeleitet.

Nach Abschluss der Vorarbeiten wird am Wochenende, 29./30. September, unter Vollsperrung der Asphaltaufbau erneuert. Während der Vollsperrung muss die Umleitungsstrecke auch in umgekehrter Fahrtrichtung genutzt werden.



Für den Linienbusverkehr wird eine kürzere Umleitungstrecke eingerichtet. Sie verläuft über die Provinzialstraße – Kapellenweg – Griesborner Straße – Saarlouiser Straße – Kirchbergstraße – Kettenstollenstraße – Zum Bauhof zum Kreisverkehr Ensdorfer Straße. Bezüglich der Busumleitung wird noch eine genaue Information der Kreisverkehrsbetriebe Saarlouis (KVS) ergehen.

Zudem wird in Ensdorf in der Griesborner Straße von der Einmündung des Kapellenweges in die Griesborner Straße bis zur Ortsgrenze eine Einbahnregelung eingerichtet. Die Saarlouiser Straße aus Richtung Schwalbach ist bis zur Ortsgrenze Ensdorf frei.

Die Ausführungszeiten können sich bei ungeeigneter Witterung verzögern. Der LfS rechnet während der Hauptverkehrszeiten mit Verkehrsstörungen. Den Verkehrsteilnehmern wird empfohlen, auf die Verkehrsmeldungen im Rundfunk zu achten, absehbare Störungen bei der Routenplanung zu berücksichtigen und eine angemessene Fahrzeit einzuplanen.