| 20:13 Uhr

Konzert am Saarpolygon
Klavier-Soirée hoch über dem Saartal am Saarpolygon

 Sebastian Volz am Saarpolygon
Sebastian Volz am Saarpolygon FOTO: Volker Hagelstein
Ensdorf. Musikliebhaber können bereits jetzt auf ein außergewöhnliches Ereignis im Sommer gespannt sein. Am Mittwoch, 14. August, 20 Uhr, veranstaltet der Förderverein BergbauErbeSaar auf der 150 Meter hohen Bergehalde Duhamel in Ensdorf ein abendliches Konzert unter freiem Himmel. red

Vor der eindrucksvollen Kulisse des Saarpolygons wird der saarländische Pianist Sebastian Voltz am Flügel im Zeichen des Wandels einen großen musikalischen Bogen zwischen barocker Musik, klassischer Romantik und Jazz aufspannen. Der Vorsitzende des Fördervereins, Hans-Jürgen Becker, freut sich auf die besondere Veranstaltung, die von ihrer Art ein Zeichen dafür setzt, dass an Orten, die über Jahrhunderte fester Bestandteil des wirtschaftlichen und gesellschaftlichen Lebens waren, in kultureller Verbundenheit der Weg in die Zukunft beschritten werden kann.


Der in Saarbrücken lebende Sebastian Voltz versteht es, mit seiner subtilen Improvisationskunst, die sich aus der klassisch-romantischen Klaviertradition herleitet, bewegende Klangbögen zum modernen Jazz entstehen zu lassen und damit seine Zuhörer in den Bann zu ziehen.

Laut Volker Hagelstein, künstlerischer Leiter seitens des Fördervereins, entstand die Idee für eine Klavier-Soirée in den für das Saarpolygon ruhigen Wintermonaten. „Manchmal sollte man durchaus auch unkonventionellen Ideen ihren Raum geben. Dass ein Flügel den Weg auf die Bergehalde findet, habe ich mir anfangs nicht vorstellen können.“



So können sich die Besucher des Konzerts auf einen sicher unvergesslichen musikalischen Abend hoch über dem Saartal freuen. Findet die Soirée Anklang, soll sie nach dem Auftakt in diesem Jahr als wiederkehrende Veranstaltung in den nächsten Jahren fortgesetzt werden.

Der Veranstaltungsort auf dem Haldenplateau ist über den Fußweg ab Parkplatz RAG-Repräsentanz, Am Ostring, Fraulautern in gut 40 Minuten zu erreichen. Für Teilnehmer, die das Plateau nicht erreichen können, hält der Förderverein einen Kleinbus bereit. Nach dem Konzert ist für alle Besucher ein Busdienst eingerichtet.

Tickets: 15 Euro, zuzüglich 1,50 Euro Versand): geschaeftsstelle@bergbauerbesaar.de.

www.bergbauerbesaar.de