Jugendliche schreiben für Kinder

Jugendliche schreiben für Kinder

WEcycling lautet der Name einer Firma, die Schüler des Max-Planck-Gymnasiums gegründet haben. Was sie überhaupt produzieren sollten, stand anfangs in den Sternen. Dann hatten die Jugendlichen die Idee, ein Buch zu schreiben.

Es ist mucksmäuschenstill, als Hanna Iserbeck, Mitautorin des Kinderbuchs "Der Spatzenjunge", beginnt, aus der spannenden Geschichte um den kleinen Jungen Finn vorzulesen. Gebannt hören die Jungen und Mädchen aus der Kindertagesstätte St. Marien Ensdorf der Schülerin zu. Als der kleine Spatz schließlich von den Krallen einer Katze bedroht wird, sind die Augen der Kinder ganz weit aufgerissen. Doch - zum Glück - die Geschichte geht gut aus und hat gleich mehrere wichtige Botschaften, kindgerecht verpackt, im Gepäck.

Eigentlich ist Hanna Iserbeck keine Kinderbuchautorin, sondern Schülerin am Saarlouiser Max-Planck-Gymnasium. Sie hat sich im laufenden Schuljahr für die Mitwirkung an der Schülerfirma WEcycling entschieden. "Am Anfang wussten wir nicht, was wir produzieren wollen. Doch sehr schnell hat sich die Idee, ein Kinderbuch zu schreiben, entwickelt. Wir wussten, je eher wir uns entscheiden, umso mehr Zeit haben wir bei der Ausführung", erzählt Lukas Rupp, Marketingleiter der Schülerfirma, die von Lehrerin Sylvia Koch begleitet wird.

Lukas war selbst im Ensdorfer Kindergarten, der Kontakt zur Einrichtung wurde durch Bürgermeister Hartwin Faust hergestellt. "Ich habe das Buch gelesen, war absolut begeistert von der Leistung der Schüler , von der Geschichte , aber auch den tollen Illustrationen", sagt er nach der Vorlesestunde.

Die Bilder, die die Geschichte rund um den Sinneswandel des Jungen erzählen, haben Luca Natale und Daniel Becker gezeichnet, an der Geschichte hat neben Hanna und Daniel auch Aaron Becking mitgeschrieben. Zusammen mit ihren Klassenkameraden, die für die übrigen Aufgaben in der Firma verantwortlich sind, haben die Jugendlichen ein wirklich ansprechendes Buch im Krüger Verlag herausbringen können. Die erste Auflage, 100 Exemplare, erklärt Geschäftsführer Matteo Schulz, war schon nach kurzer Zeit vergriffen.

Von der zweiten Auflage sicherte sich am Donnerstagnachmittag Kindergartenleiterin Katja Roos ein Exemplar. "Die Geschichte greift kindgerecht die Wertschätzung gegenüber Gottes Schöpfung auf, ein Thema, das gar nicht so oft in Kinderbüchern vorkommt", lobt sie.

WEcycling ist eine Schülerfirma des Max-Planck-Gymnasiums in Saarlouis. Das Buch "Der Spatzenjunge" (für Kinder zwischen vier und neun Jahren) ist im Krüger Verlag erschienen und kostet 9,50 Euro. Kontakt über E-Mail: Wecycling.junior@gmail.com oder in facebook: www.facebook.com/WEcyclingMPGSLS .

Mehr von Saarbrücker Zeitung