Jahreshauptübung der Feuerwehr Ensdorf

Feuerwehr : Groß-Alarm mit heikler Gefahrenlage

Feuerwehr Ensdorf probte mit DRK und Kollegen aus Saarlouis und Bous die Brandbekämpfung in einer Lackiererei.

Feueralarm in Ensdorf beim Pkw-,­ Lkw- und Busservice Becker und Schmidt: Feuer im Bereich der Lackiererei! Die Halle ist verraucht, die Menschenlage unklar und der Brand hat bereits teilweise auf einen zweiten abgetrennten Hallenbereich übergegriffen. Das Feuer droht zudem auf weitere Gebäudekomplexe überzuspringen. Im Hallenbereich neben der Lackiererei steht ein Lkw, der unmittelbar vom Band bedroht ist. Zudem lagern Gefahrstoffe in der Halle – Farben, Lacke, Lösungsmittel. Außerdem befindet sich hier die Gasheizung.

Die Besatzungen der ersten eintreffenden Feuerwehrfahrzeuge dringen unter Atemschutz  über die Vorderseite in die brennende Halle ein, übernehmen sofort in aller Eile alle notwendigen Maßnahmen zur Menschenrettung und leiten parallel dazu bereits die Brandbekämpfung ein. Mehrere Sicherungstrupps für die Kräfte in der Halle sind im Einsatz.

 Die Besatzung des dritten eintreffenden Fahrzeugs leitet sofort einen Schaumangriff von der Vorderseite der Halle ein, sichert zudem die Wasserversorgung auch für die Werksfeuerwehr des Stahlwerks Bous, die inzwischen ebenfalls am Brandort eingetroffen ist.

 Die Feuerwehr Saarlouis nimmt mit ihren Löschbezirken Lisdorf und Innenstadt die Menschenrettungsmaßnahmen und die Brandbekämpfung von Rückseite der Halle vor. Sie stellt auch die Wasserversorgung sicher.

 Die Einsatzkräfte der Werksfeuerwehr des Stahlwerks Bous übernehmen schwerpunktmäßig die Brandbekämpfung im zweiten, unmittelbar am Brandherd liegenden Hallenkomplex. Und auch das DRK Ensdorf ist im Einsatz: Seine Einsatzkräfte betreuen die verletzten geretteten Personen.

 Nach der Übung erfolgen die obligatorischen Ehrungen und Beförderungen. Danach wird gefeiert. Traditionell bildet die Jahreshauptübung den Auftakt zum zweitägigen „Tag der offenen Tür“.

Mehr von Saarbrücker Zeitung