1. Saarland
  2. Saarlouis
  3. Ensdorf

Grundschule Ensdorf wurde saniert, Inklusion und Brandschutz waren wichtig

Sanierung abgeschlossen : Grundschule Ensdorf jetzt mit Aufzug

Die Grundschule Ensdorf verfügt nach umfangreicher Sanierung über neue Räume, einen Aufzug und eine Bücherei im Dachgeschoss.

Nach etwas mehr als einem Jahr sind die Umbau- und Sanierungsmaßnahmen an der Grundschule Ensdorf abgeschlossen. Brandschutz und Inklusion standen bei der umfangreichen Sanierung im Mittelpunkt. Im Herbst 2019 hatten die von der Gemeinde in Auftrag gegebenen Arbeiten am Dachgeschoss des Hauptgebäudes begonnen.

Wegen Umfang und Dauer der Arbeiten war es unumgänglich, teilt die Gemeinde mit, dass einige Schulklassen sowie das gesamte Lehrerkollegium umziehen mussten. Dafür konnten teilweise Räume der Freiwilligen Ganztagsschule Ensdorf und der ehemaligen Erweiterten Realschule genutzt werden.

Zunächst wurde das Dachgeschoss bis auf den Dachstuhl abgetragen, das Geschoss vollständig energetisch saniert. Die Gauben wurden vergrößert und der vorhandene Grundriss zwecks Raumgewinnung umgestaltet. Die Schüler sowie das Lehrpersonal verfügen dort nun über eine Schulbücherei, einen Mediensaal, drei neue Förderräume und ein barrierefreies WC. Alle Oberflächen in diesem Bereich, Wände, Böden, Fenster, wurden erneuert und die Haustechnik auf den neuesten Stand gebracht.

Im Treppenhaus wurde zusätzlich noch ein Personenaufzug eingebaut, um auch Kindern und Erwachsenen mit körperlichen Einschränkungen den Zugang zur Grundschule zu ermöglichen. Auch wurde der gesamte Komplex der Grundschule über das Dachgeschoss hinaus brandschutztechnisch ertüchtigt, um den geltenden Normen im Bereich vorbeugender Brandschutz zu entsprechen: So wurden Rettungswege ertüchtigt, Brandschutztüren, Sicherheitsbeleuchtung und Brandmeldeanlage eingebaut sowie eine außenliegende Fluchttreppe auf dem rückwärtigen Schulhof.

Trotz Corona-Krise und der damit verbundenen Schulschließung schritten die Arbeiten gut voran, berichtet die Gemeindeverwaltung, da die Firmen auch während des Lockdowns unter Einhaltung entsprechender Hygienevorgaben weiterarbeiten konnten.

Zum Beginn der Herbstferien Anfang Oktober konnte daher der Umzug der Klassen und des Lehrpersonals in den sanierten Altbau beginnen. Somit konnten die im Sommer 2020 eingeschulten Erstklässler nach den Herbstferien ihren Unterricht in den frisch sanierten Klassenräumen starten.

Die Grundschule Ensdorf wurde ein Jahr lang saniert, um neue Räume zu schaffen. Foto: Gemeinde/G. Schuhmacher

Mit den umfangreichen Arbeiten hat die Gemeinde neben dem Brandschutz auch dem Thema Inklusion umfangreich Rechnung getragen. Für die gesamte Maßnahme investierte sie insgesamt 1,46 Millionen Euro, ein Teil davon, nämlich 420 000 Euro, wurden durch das Kommunalinvestitionsförderungsgesetz I und II bezuschusst.