1. Saarland
  2. Saarlouis
  3. Ensdorf

Freibad Ensdorf öffnet am 28. Juni mit Corona-Einschränkungen

Termin steht : Das Ensdorfer Freibad öffnet an diesem Sonntag, 28. Juni

Schon etwas vor dem ursprünglich anvisierten Termin 1. Juli kann man im Bad wieder abkühlen. Allerdings ist coronabedingt manches anders.

Jetzt steht der Termin: Das Ensdorfer Freibad öffnet am Sonntag, 28. Juni. Da hat die Gemeinde am Mittwoch bekanntgegeben. Für die Öffnung wurde demnach ein detailliertes Hygiene- und Sicherheitskonzept erarbeitet. So dürfen maximal 700 Badegäste rein. Der Zugang ist nur mit einem vorab gebuchten und bezahlten gültigen Online-Ticket im gewünschten Zeitfenster möglich. An der Freibadkasse werden keine Eintrittskarten verkauft.

Die Tickets können ab Freitag, 26. Juni, im Online-Ticket-Shop erworben werden. Die Zahlung wird über PayPal abgewickelt. Der Kauf ist jeweils für fünf Tage im Voraus möglich. Pro Kunde besteht ein Kauflimit von fünf Tickets pro Tag.

Die, die keine Möglichkeit einer Onlinebuchung haben, können an einer Servicestelle ab Freitag, 26. Juni, im Rathaus (Foyer Hintereingang), von Montag bis Freitag von 8.30 bis 9.30 Uhr ein Online-Ticket buchen und bar bezahlen. Sie ist nur zu diesen Zeiten besetzt, auch die Tickets für samstags und sonntags können nur dann dort gekauft werden. Die gekauften Tickets sind personalisiert und nicht übertragbar.

Um einen reibungslosen Ablauf zu ermöglichen, bittet die Gemeinde, das Ticket auszudrucken oder auf dem Smartphone bereit zu halten. An der Freibadkasse gibt es eine kontaktlose Kartenkontrolle. Gäste sollen die Einlasszeit auf ihrem Ticket beachten. Während dieser Einlasszeit können sie das Online-Ticket vor Ort einlösen, mit Verstreichen dieses Einlasszeitraumes verliert das Ticket seine Gültigkeit

Es gibt zwei Zeitfenster für den Badebetrieb. Das erste ist von 9 bis 12 Uhr (Einlasszeiten 9 bis 12 Uhr). Das zweite ist von 13 bis 20 Uhr (Einlasszeiten 13 bis 14 Uhr, 14 bis 17 Uhr, 17 bis 20 Uhr).

Der Erwerb von Saisonkarten ist in diesem Jahr nicht möglich. Erwachsene zahlen 3,50 Euro, Kinder und Jugendliche von sieben bis 18 Jahren 1,50 Euro. Kinder bis sechs Jahre haben wie bisher freien Eintritt. Der ermäßigte Eintritt von 1,50 Euro gilt unter anderem für Schüler, Studierende, Auszubildende oder Personen im freiwilligen sozialen Jahr (bitte Berechtigungsnachweis bereithalten).

Für die Frühschwimmer (9 bis 12 Uhr) und Spätschwimmer (17 bis 20 Uhr) bietet das Ensdorfer Freibad einen Tarif von 2,50 Euro an, der jeweils für die Dauer eines Zeitblockes (drei Stunden) gilt. Auch für Familien gibt es einen Tagestarif von sieben Euro (zwei Erwachsene mit bis zu drei Kindern). Dafür soll man Einzeltickets buchen, das System gewährt automatisch den Rabatt. Auch Karten für einen freien Eintritt müssen über das Online-Ticketsystem gebucht werden. Kinder unter zehn Jahren dürfen nur in Begleitung eines Erziehungsberechtigten ins Freibad, heißt es.

Auch der Schwimmbetrieb ist anders als sonst:  Das Schwimmbecken ist durch Bodenmarkierungen in acht breite Schwimmbahnen eingeteilt, in denen auf zwei Bahnen im Kreis geschwommen werden kann. Die Rutsche, das Kleinkinderbecken und die Sprungtürme bleiben derzeit geschlossen, ein Öffnen ist vorbehalten. Der Mindestabstand gilt auch für das Nichtschwimmerbecken. Einzelumkleiden können in reduzierter Zahl eigenverantwortlich genutzt werden.

Mundschutzpflicht und Mindestabstand gelten im gesamten Badbereich. Ausgenommen von der Mundschutzpflicht sind der Gang ins Schwimmbecken und zu den Außenduschen sowie das Verweilen am Liegeplatz, teilt die Gemeinde abschließend mit.