1. Saarland
  2. Saarlouis
  3. Ensdorf

Ensdorfer Campingplatz zu Saisonstart weiter ohne Pächter

Ensdorfer Campingplatz zu Saisonstart weiter ohne Pächter

Wer die Bohnengasse, die Birkenallee oder die Paulusgasse auf dem Ortsplan von Ensdorf sucht, wird diese Straßen nicht finden. Sie liegen allesamt auf dem idyllisch gelegenen Campingplatz neben dem Freibad.

Noch liegen beide im Winterschlaf, im Freibad starten derzeit gerade die ersten Aufräumarbeiten, das Tor zum Campingplatz in Ensdorf war bis gestern verschlossen. Ein Hinweisschild am Gitter gibt Auskunft, dass der Start der Campingsaison bereits heute am 1. April ist.

Und nach fast 40 Jahren wird es auf dem Gelände mit 96 Dauer- und zehn Durchgangsstellplätze keinen Pächter geben. Zuletzt in den 1970er Jahren, wie sich Jörg Wilhelmy, Geschäftsführer der KEV, erinnert, habe die Gemeinde mit Platzwarten gearbeitet. Trotz aller Bemühungen sei es leider nicht gelungen, einen Nachfolger zu finden, wie er erklärt. Zwei Interessenten hatten sich mit dem Gedanken getragen, sich dieser Aufgabe zu stellen, am Ende steht die Gemeinde vor Saisonbeginn allerdings ohne Pächter für die Gaststätte und den Campingplatz da.

Dass die Gaststätte somit voraussichtlich in der Saison geschlossen bleibt, ist das geringere Problem, wie Wilhelmy sagt. "Wobei die Geschäftsführung im Laufe der Saison flexibel reagieren wird", betont er.

Die Verwaltung des Platzes wird durch ein Platzwart-System gewährleistet. "Damit werden die Standards, insbesondere im Sanitärbereich, gehalten. Die Standplatzverträge sind mit der Geschäftsstelle, die für die Bewirtschaftung verantwortlich ist, zu schließen", erklärte Jörg Wilhelmy. Bereits am Dienstag, 7. April werden die "neuen Köpfe" in einer Besprechung in der Gaststätte den Campern vorgestellt.