1. Saarland
  2. Saarlouis
  3. Ensdorf

Ensdorf will sich oben festbeißen

Ensdorf will sich oben festbeißen

Ensdorf. Der FC Ensdorf ist heiß auf das Spitzenspiel in der Fußball-Kreisliga A Saar an diesem Sonntag um 14.30 Uhr. Dann empfängt der Tabellenzweite zu Hause Spitzenreiter FV Stella Sud Saarlouis

Ensdorf. Der FC Ensdorf ist heiß auf das Spitzenspiel in der Fußball-Kreisliga A Saar an diesem Sonntag um 14.30 Uhr. Dann empfängt der Tabellenzweite zu Hause Spitzenreiter FV Stella Sud Saarlouis. Heiß sind die zu Hause noch unbesiegten Ensdorfer aber nicht nur, weil sie zum Ligaprimus aufschließen wollen, sondern auch, weil sie Wiedergutmachung für die 0:5-Schlappe am vergangenen Samstag beim FV Schwarzenholz betreiben wollen. "In Schwarzenholz waren wir chancenlos und haben verdient verloren, gegen Stella werden wir aber ganz anders und hoch konzentriert zu Werke gehen", verspricht der 2. Vorsitzende des FC Ensdorf, Horst Frankenfeld. "Schließlich wollen wir uns mit einem Sieg in der Spitzengruppe festbeißen."Dass der FCE nach zuletzt mageren Jahren, in denen überwiegend Abstiegskampf angesagt war, nun ganz oben dabei ist, ist auch ein Verdienst von Trainer Bernd Köster, der die Mannschaft im Laufe der vergangenen Saison übernommen hat. "Er hat eine hervorragende Vorbereitung mit der Mannschaft gemacht. Zudem ist es ihm gelungen, viele Talente aus der eigenen Jugend in den Aktivenkader einzubauen", lobt Frankenfeld. Unter Köster haben mit Florian Irsch, Philipp Bühler, Suleymann Yesilmann, Björn Weiler und Matthias Schaefer gleich fünf Akteure, die in der vergangenen Spielzeit noch A-Jugend spielen konnten, den Sprung in die Stammelf geschafft. "Damit haben wir eine gute Mischung aus jungen und erfahrenen Spielern", so Frankenfeld. Mit dieser gesunden Mischung will Ensdorf es gegen Stella Sud aufnehmen.sem