Ensdorf beschließt Haushaltsänderungen

Rat : Schneller Umbau erfordert ersten Nachtragshaushalt

Schneller als im Finanzhaushalt vorgesehen geht es voran bei der Sanierung des Dachgeschosses der Ensdorfer Grundschule. Dadurch steht für die Maßnahme zu wenig Geld im aktuellen Haushalt. Nur 470 000 Euro statt 810 000 Euro.

Der Gemeinderat beschloss in seiner Sitzung am Mittwochabend einstimmig einen ersten Nachtragshaushalt 2019 in Höhe von 300 000 Euro. Damit können Zahlungen, die Anfang 2020 anfallen dürften, finanziert werden, auch wenn der Haushalt für nächstes Jahr noch nicht verabschiedet sein sollte.

Um mehr Geld ging es auch bei der Änderung des Wirtschaftsplanes 2019 für das Abwasserwerk. Dort ist ein Kredit über 556 631 Euro erforderlich geworden. Ein Grund dafür ist der Kanal an der Grundschule, für den allein schon rund 100 000 Euro nötig sind. Auch diesen Beschluss fasste der Rat einstimmig.

Mehr von Saarbrücker Zeitung