1. Saarland
  2. Saarlouis
  3. Ensdorf

30 Jahre Partnerschaft: Drei Gemeinden pflegen Partnerschaft

30 Jahre Partnerschaft : Drei Gemeinden pflegen Partnerschaft

Ensdorf unterhält mit Wizernes und Hallines in Nordfrankreich Beziehungen, nun feiert man dies im Saarland.

Schon seit 30 Jahren besteht die Partnerschaft zwischen der Gemeinde Ensdorf und den beiden französischen Gemeinden Wizernes und Hallines. Grund genug, um am kommenden Wochenende ausgiebig gemeinsam zu feiern, dachte sich der Partnerschaftsverein aus Ensdorf. Ein prall gefülltes Programm, eine Mischung aus Ausflug, Unterhaltung, aber auch ein offizieller Festakt erwartet die Gäste. Erwartet werden 44 Besucher, die aus den beiden nordfranzösischen Gemeinden, die rund 450 Kilometer von Ensdorf entfernt in der Nähe von Calais liegen, mit einem Bus anreisen werden. Sie werden zusammen mit der Ensdorfer Bevölkerung das Jubiläum feiern.

Schon drei Jahre vor der offiziellen Besiegelung der Partnerschaft gab es die ersten Treffen. Der damalige frühere Wadgasser Bürgermeister Friedrich Mouty, so steht es in der Chronik des Vereins geschrieben, informierte im Sommer 1984 den Ensdorfer Bürgermeister Alfons Schorr darüber, dass Nachbargemeinden seiner französischen Partnerstadt Arques Interesse an einer Jumelage hätten. „Es gab mehrere Treffen, offizielle, aber auch ganz private“, erzählt der aktuelle Vorsitzende des Partnerschaftsvereins, Patrick Voigt.

Gemeinsam mit seinen Vorstandskollegen hat er die Feierlichkeiten zum 30. Geburtstag dieser länderübergreifenden Beziehung mit den französischen Nachbarn geplant. Die wurde endgültig am 17. Mai 1987 in den französischen Gemeinden besiegelt. Der Gemeinderat von Ensdorf gab schon am 7. August 1986 offiziell grünes Licht für diese Partnerschaft.

Seither gab es in vielen Bereichen einen regen Austausch, angefangen von Schülern über Sportlern bis hin zu kulturtreibenden Vereinen gab es viele gemeinsame Aktionen. Aus den organisierten Treffen, sagt Voigt, gingen in den Jahren der Partnerschaft viele private Freundschaften hervor. Alle fünf Jahre begehen die Gemeinden ihren Jahrestag der Städtepartnerschaft. In diesem Jahr lädt die Gemeinde Ensdorf ein.

Los geht es am Samstag, 26. August, nach der Ankunft der Gäste mit einem Besuch der RAG-Repräsentanz und der Bergehalde bei einem kleinen Imbiss mit Besichtigung des Polygons. Am Abend lädt ein musikalischer Chanson-Abend mit dem französischen Künstler Marcel Adam ins Bergmannsheim ein. Am Sonntagmorgen, 27. August, startet das offizielle Programm mit Empfang unter Mitwirkung des Musikvereins Ensdorf. Gäste des Empfangs werden unter anderem die französische Generalkonsulin Catherine Robinet und des Stellvertreters des Ministers für Finanzen und Europa, Stephan Toscani sein.