| 00:00 Uhr

Denken kann man gut trainieren

Aktives Gedächtnistraining: Eins heißt „Arme verschränken“, bei Zwei schlagen sich alle auf die Oberschenkel. Bei dieser Übung gibt der Würfel vor, welche Bewegung ausgeführt wird. In der Mitte vorne sitzt Edeltrud Schätzel. Foto: Barbara Scherer
Aktives Gedächtnistraining: Eins heißt „Arme verschränken“, bei Zwei schlagen sich alle auf die Oberschenkel. Bei dieser Übung gibt der Würfel vor, welche Bewegung ausgeführt wird. In der Mitte vorne sitzt Edeltrud Schätzel. Foto: Barbara Scherer FOTO: Barbara Scherer
Ensdorf. Um die Funktionen des Gehirns zu erhalten und zu verbessern, ist regelmäßiges Training notwendig. Eine Möglichkeit der Übung ist ein entsprechender Kurs. In Ensdorf gibt es einen solchen jeweils freitags abends. Geleitet wird er von Edeltrud Schätzel. Barbara Scherer

Gesucht: Wörter, die mit dem Buchstaben W beginnen und mit dem Buchstaben D enden. Kein Problem für die Teilnehmer des Gedächtnistrainings in Ensdorf . Schlag auf Schlag fallen Begriffe: wund, Wand, Wind, Wild, weiland, Westerwald, Windrad. Ein Signal zeigt den Ablauf der Zeit an - und schon geht es weiter mit den nächsten Buchstaben.

Wortfindung ist nur einer der Bereiche, den Gedächtnistrainerin Edeltrud Schätzel im wöchentlichen Kurs mit ihren Teilnehmern übt. "Es werden in einer Stunde alle Hirnbereiche beansprucht", erzählt die Trainerin.

So gibt es unter anderem Übungen für Denkflexibilität und Merkfähigkeit, aber auch solche mit Bewegungselementen.

Die nächste Übung verbindet all das. Schätzel zeigt einen Würfel und ordnet dann jeder Zahl eine bestimmte Bewegung zu. Erst müssen die Teilnehmer die Bewegung nachahmen, die zu der gezeigten Zahl gehört, dann die gegenüberliegende. Die große Schwierigkeit dabei: "Das Umschalten", erklärt Schätzel.

Seit Jahren dabei


Die Übungen stellt die Trainerin selbst zusammen. "Heute ist die 388. Stunde, und ich habe noch nie eine Übung wiederholt", erklärt sie stolz. Einige Teilnehmer sind bereits seit der ersten Stunde dabei, mittlerweile also fast 13 Jahre - und die Erfolge sind sichtbar. Nach zehn Jahren hatte Edeltrud Schätzel mit ihnen die Übungen der ersten Stunde wiederholt, "und es hat sich herausgestellt, dass sie zehn Minuten schneller, aber zehn Jahre älter geworden sind".

Einen Lern-Effekt bestätigt auch Teilnehmerin Irmhilde Klein aus Wadgassen. "Man kann sich vieles besser merken und besser verknüpfen", sagt die 67-Jährige. Sie besucht den Kurs seit fünf Jahren, das Thema habe sie schon immer interessiert. Außerdem wollte sie "unter Leuten sein", erklärt die Seniorin.

Sozialer Kontakt ist wichtig

Diese soziale Komponente ist für Schätzel wichtig. "Viele leben ja alleine, und so sind die Unterhaltungen reduziert", erklärt sie, und durch den Besuch des Trainings können die Teilnehmer "soziale Kontakte möglichst lange aufrecht erhalten". Und das diene dem Gedächtnis - denn ein regelmäßiges Training könne, so betont Schätzel, sogar den Ausbruch von Demenz verschieben.

Kleine Übungen im Alltag



Auch in den Alltag lassen sich kleine Übungen einbauen. Die Wortfindungsübung vom Anfang könne zum Beispiel mit den Nummernschildern vorbeifahrender Autos durchgeführt werden. Für die Konzentration empfiehlt Schätzel zu rechnen, "zum Beispiel beim Einkaufen die Preise überschlagen". Zudem seien Fingerübungen wichtig, denn "die Finger sind mit dem zentralen Nervensystem verbunden".

Und dass regelmäßiges Training Erfolg hat, beweist die Gruppe in Ensdorf eindrücklich, als sie bei weiteren Übungen Personen zuordnet oder von Kärtchen abwechselnd das gedruckte Wort und die Farbe, in der das Wort gedruckt ist, abliest.

"Boah", stöhnt eine der Frauen auf, als sie mit genau dieser Übung durch ist - und auch Irmhilde Klein ist nach der geistigen Anstrengung richtig geschafft: "Ich komme freitags abends heim und bin platt."

Zum Thema:

Auf einen BlickDer Kurs "Gedächtnistraining" unter der Leitung von Edeltrud Schätzel findet jeweils freitags von 17.15 bis 18.45 Uhr in der Begegnungsstätte hinter der Kirche in Ensdorf statt. Ein Einstieg in den laufen Kurs ist jederzeit möglich, auch Gäste sind zum Schnuppern willkommen, betont Edeltrud Schätzel. Der Kurs wird vom Kneipp-Verein Ensdorf angeboten und eignet sich für jede Altersgruppe. bsch