Eine Geschichte von Ausgestoßenen und Verfolgten

Eine Geschichte von Ausgestoßenen und Verfolgten

Differten. Zum ersten Mal gastiert ein Schauspielensemble des Saarländischen Staatstheaters Saarbrücken in Differten, das Motto: Theater auf dem Dorf. Es ist eine Initiative, die auf Wolfgang Schencking von den Kalksandsteinwerk Differten/Saar zurückgeht. Der Förderverein "Us" lädt für Donnerstag, 27. Mai, um 19

Differten. Zum ersten Mal gastiert ein Schauspielensemble des Saarländischen Staatstheaters Saarbrücken in Differten, das Motto: Theater auf dem Dorf. Es ist eine Initiative, die auf Wolfgang Schencking von den Kalksandsteinwerk Differten/Saar zurückgeht. Der Förderverein "Us" lädt für Donnerstag, 27. Mai, um 19.30 Uhr zum Schauspiel "Kiwi" alle Mitglieder und Jugendliche bis 18 Jahre kostenlos in das Katholische Vereinshaus Differten ein. Für Nichtmitglieder beträgt der Eintritt fünf Euro, der Erlös kommt der Instandhaltung des Vereinshauses zugute.Nach der Uraufführung als Werkstattinszenierung im Rahmen des Primeur-Festivals 2008 in Saarbrücken wird "Kiwi" nun im Katholischen Vereinshaus in Differten gezeigt. Es ist eine Geschichte von Ausgestoßenen und Verfolgten: Das Mädchen Kiwi hat sich einer Gruppe von Jugendlichen angeschlossen. Waisen sind sie, oder den Eltern abhandengekommen im Strudel von Armut, Gewalt und Drogenkonsum. Die Stadt, in der sie leben, hat in Erwartung der Olympischen Spiele alle Slums dem Erdboden gleichgemacht. Ihr neues Leben führen sie nach archaischen Regeln. Ihre alten Namen haben sie abgelegt, nun nennen sie sich nach Obst und Früchten. In der Gruppe, die von Diebstahl oder von billigen Gelegenheitsjobs lebt und in der sich die Älteren von Zeit zu Zeit prostituieren, lernt sie den Jungen Litchi kennen. Sie träumen von einem Leben mit der Gruppe in einem Haus aus Stein, auf dem Land. Doch die Gewalt holt sie immer wieder ein. Litchi tötet einen Freier, der Kiwi bedroht hat. Dann wird die Gruppe an die Geheimpolizei verraten, doch aus dem furchtbaren Ende wächst neue Hoffnung: Hoffnung für Litchi und Kiwi auf eine gemeinsame Zukunft. hth Karten sind erhältlich bei "Onkel Toms" im Katholischen Vereinshaus Differten und an der Abendkasse. Einlass ist ab 19 Uhr.