1. Saarland
  2. Saarlouis

Doch noch eine Chance auf 2. Liga?

Doch noch eine Chance auf 2. Liga?

Saarlouis. Lange Zeit standen die Zeichen auf Aufstieg in die 2. Bundesliga. In der Rückrunde der Tischtennis-Regionalliga gewannen die Damen des TTSV Fraulautern II bislang alle Spiele, bis auf eins. Gegen Frohnhausen gab es eine 3:8-Niederlage. "Bereits da wussten wir aber, dass es mit dem Aufstieg schwer werden würde", blickt Spielerin Kirsten Falk zurück

Saarlouis. Lange Zeit standen die Zeichen auf Aufstieg in die 2. Bundesliga. In der Rückrunde der Tischtennis-Regionalliga gewannen die Damen des TTSV Fraulautern II bislang alle Spiele, bis auf eins. Gegen Frohnhausen gab es eine 3:8-Niederlage. "Bereits da wussten wir aber, dass es mit dem Aufstieg schwer werden würde", blickt Spielerin Kirsten Falk zurück. Denn seitdem liegt Fraulautern einen Punkt hinter Hassia Bingen (41:5) auf Platz zwei. Umso ärgerlicher, dass vor dem entscheidenden Spiel gegen den Tabellenersten (Sonntag, 18 Uhr, Klosterschule) gleich zwei Leistungsträger des TTSV ausfallen: Amelie Solja wurde an der Nasenscheidewand operiert, Nicola Neu ist von einer Augen-Entzündung geplagt. "Wir hätten noch die Option gehabt, Jasna Rather aus den USA einfliegen zu lassen, aber auch dann hätten wir gegen Bingen wohl keine Chance", sagt Vereinschef Heinz Falk. Eine Möglichkeit, aufzusteigen, gibt es noch, falls eine Mannschaft zurückzieht. Mitte Mai könnte es dann in Form eines Turniers eine zweite Chance geben. Doch das ist noch nicht sicher. Und es ist zudem möglich, dass die Nummer zwei des TTSV, Tessy Gonderinger aus Luxemburg, sich dann bereits einen anderen Verein gesucht hat. "Der Verband hält sie an, in die 2. Liga zu wechseln und sie schaut sich bereits nach Alternativen um", weiß Falk. müs