1. Saarland
  2. Saarlouis
  3. Dillingen

Wo sich Kinder in kleine Ritter und Prinzessinnen verwandelten

Wo sich Kinder in kleine Ritter und Prinzessinnen verwandelten

So richtig austoben konnten sich die Kinder bei der Kasteler Ferienfreizeit im Mäusekeller. Das Zeltlager für Jungen und Mädchen stand unter dem Motto „Das Mittelalter und dessen Mythen entdecken.“

Zum 19. Mal konnten sich Kinder bei der Kasteler Ferienfreizeit im Mäusekeller austoben. Organisiert wurde das Zeltlager von Was geht?!, der idee.on gGmbH und der Gemeinde Nonnweiler. Das Mittelalter und dessen Mythen entdecken - das stand für die teilnehmeden Kinder im Mittelpunkt. Ganz nach mittelalterlicher Manier gestalteten die Kinder ihre eigenen Gruppenwappen und dachten sich die passenden Namen hierzu aus. Bei einem Besuch von zwei Rittern und deren Burgfräuleins wurde den Kindern verkündet, dass sie sich in den nächsten Tagen für die Verteidigung ihres Lagers rüsten müssen. Beim Basteln und Gestalten von Schmuck, Gewändern, Rüstungen, Lederbeuteln, Körben, Schwertern konnten sich die Kinder einkleiden und ausstatten wie die Prinzessinnen und Ritter dieser Zeit. Zudem konnte jeder seine Kräfte beim Pferderennen, Hufeisenwerfen und ritterlichem Kampftraining unter Beweis stellen.

Ein weiterer Höhepunkt war der Besuch des THW-Nohfelden, dass mit seiner Hundestaffel und einem aufgebauten Hindernisparcours für Begeisterung sorgte. Das vierte Mal nahm auch eine Gruppe von zehn Jugendlichen im Alter von 13 bis 15 Jahren an der Freizeit teil. Auch den Jugendlichen wurde ein abwechslungsreiches Programm geboten. Sie durften sich unter anderem beim Lasertek beweisen und ihr schauspielerisches Talent bei einem Filmworkshop erproben.

Über 20 ehrenamtliche Betreuer sorgten die ganze Woche für das Programm. So konnten die Kinder bei der Ritterolympiade viele verschiedene Disziplinen bestreiten, bei der Kinderdisco zu den aktuellen Charts abrocken und bei der Nachtwanderung gemeinsam der Entdeckung eines alten Rätsels auf die Spur kommen. Wie in jedem Jahr trafen sich alle abends am Lagerfeuer, wo gemeinsam Lieder gesungen wurden. Bei den heißen Temperatuten durfte natürlich eine Abkühlung nicht fehlen. Da war ein Besuch im Primstalter Freibad genau das Richtige.

Beim Abschlussabend konnten die Kinder dann ihren Eltern präsentieren, was sie die Woche über eingeübt hatten. Neben den aufgebauten mittelalterlichen Ständen, an denen die Kinder ihre gestalteten Sachen ausstellten, wurden ein ritterlicher Showkampf, eine Modenschau, ein selbstgedrehter Film und vieles mehr geboten.