1. Saarland
  2. Saarlouis
  3. Dillingen

Wenn das Freibad zum Jachthafen wird

Wenn das Freibad zum Jachthafen wird

So etwas sehen Freibadbesucher nicht alle Tage: Statt planschender Menschen konnte man in Dillingen gestern Segelboote im Miniaturformat beobachten. Die Modellsegelfeunde Saar waren mit ihren Schätzchen zu Gast.

Das Schwimmerbecken des Freibades Dillingen wurde am Sonntag zum Jachthafen. Die Modellsegelfreunde Saar präsentierten ihre Segelboote den staunenden Schwimmbadgästen. 20 Modellbauer waren mit rund 40 Schiffen im Einsatz. Dazu kamen noch etliche Fahrzeuge des Schiffsmodellbauclubs Dillingen , die die Gunst der Stunde nutzten, um auch ihre Modelle, darunter sogar U-Boote, in Aktion zu präsentieren.

Egon Büscher, der 72-jährige Vorsitzende der Modellsegelfreunde Saar, war über seinen Sohn zu diesem besonderen Hobby gekommen. Flieger waren ihm zu "anfällig" und zu absturzgefährdet. Und da er mit Elektronik nicht allzu viel am Hut hat, entschied er sich für die Segelschiffe.

Gesagt - getan: 1972 gründete er den Verein und schon nach kurzer Zeit gab es zahlreiche Gleichgesinnte, von denen etliche vom Schiffsmodellbauclub Dillingen kamen.

Inzwischen gehört der rührige Verein mit seinen 23 Aktiven und drei nicht aktiven Mitgliedern sogar dem Landessegler- und dem Landessportverband an.

Fast an jedem Wochenende sind die Modellbausegler im Sommer irgendwo im Saarland mit ihren Schiffen im Einsatz. Am nächsten Wochenende sind sie beim Saarfest in Völklingen mit von der Partie, eine Woche sind sie mit einem Schaufahren am Noswendeler See im Einsatz. Am 11. und 12. Juli findet dann die Freundschaftsregatta in Bosen statt, bei der zugleich die Saarlandmeisterschafts-Regatten stattfinden.

msfsaar.de