| 21:06 Uhr

Weihnachtsmarkt
Die Weihnachtsgeschichte mal ganz anders

Der Weihnachtsmarkt in Dillingen steht nicht nur bei Kindern hoch im Kurs. Eröffnet wird er am Mittwoch.
Der Weihnachtsmarkt in Dillingen steht nicht nur bei Kindern hoch im Kurs. Eröffnet wird er am Mittwoch. FOTO: rup
Dillingen. Am Mittwoch öffnet der Dillinger Weihnachtsmarkt. Zum Auftakt kommen Sonni Sonnenschein und ihr dusseliger Elch. Von Nicole Bastong

In bewährter Form beginnt am kommenden Mittwoch der Dillinger Weihnachtsmarkt in der Innenstadt: Ein langes Wochenende lang, von Mittwoch bis Sonntag, wird neben dem klassischen Budenzauber auf dem Odilienplatz täglich ein buntes Veranstaltungsprogramm geboten.



„Nikolaus mal anders“ ist das Motto am Mittwoch, 6. Dezember, dem Nikolaustag: Alle Kinder sind eingeladen, zur Bühne auf dem Odilienplatz zu kommen, wo um 14.30, 15.30 und 16.30 Uhr Sonni Sonnenschein und ihr dusseliger Weihnachtselch die Weihnachtsgeschichte einmal ganz anders erzählen. Im Anschluss wird gemeinsam gesungen, bis der Nikolaus kommt. Offiziell eröffnet wird der Dillinger Weihnachtsmarkt am Mittwoch um 18 Uhr von Bürgermeister Franz-Josef Berg, umrahmt von den Pachtener Turmbläsern.

Der große „Schlau.com-Santa-Lauf“ startet und endet auch in diesem Jahr wieder mit rund 500 kostümierten Läufern am Dillinger Weihnachtsmarkt am Donnerstag, 7. Dezember (die SZ berichtete). Start ist um 18 Uhr für Jedermann in die Fünf-Kilometer-Runde, für Schüler geht’s auf die halbe Distanz. Anmeldung über www.santa-lauf.de oder noch am Starttag vor Ort. Anschließend wird auf dem Weihnachtsmarkt weitergefeiert, bei Live-Musik der Dillinger Band „Max Music“.

Zur „Nacht der Chöre“ am Freitag, 8. Dezember, finden sich auf der Bühne am Odilienplatz gleich vier Klangkörper ein: Von 18 bis 21 Uhr gestalten der Frauenchor „Chorios“ aus Fraulautern, der „Modern Church Choir“ aus Nalbach und „Jung und Sing“ sowie „Chorina“ aus Hülzweiler das weihnachtliche Programm.

Ein vorweihnachtliches Mitmach-Programm für Kinder steht am Samstag, 9. Dezember, jeweils um 15, 16 und 17 Uhr auf dem Programm: Auf der Bühne singen Sonni Sonnenschein und ihre kuscheligen Freunde Weihnachtslieder mit den Kindern. Am Abend steht dann das Duo „Two of us“ von 18.30 bis 21.30 Uhr auf der Bühne und nimmt die Zuhörer mit auf eine musikalische Weihnachtsreise rund um die Welt.



Zum Abschluss am Sonntag, 10. Dezember, ist Radio-Salü-Küchenchef Uwe Zimmer mit seiner „Christmas-Radio-Show“ auf dem Weihnachtsmarkt zu Gast: Von 15.30 bis 18.30 Uhr präsentiert er seine kulinarische Familienshow; Gäste sind die Tanzschule „La Danse“ aus Merzig und die Showband „Nino meets Angelo“.

31 Stände von Vereinen, ehrenamtlichen und privaten Betreibern locken dieses Jahr mit ihren Hütten auf den Odilienplatz. Verkauft wird Kunsthandwerk sowie Kulinarisches aus Polen, Ungarn, Italien, Rumänien, Frankreich und mehr. Zehn neue Anbieter gebe es diesmal, kündigt Bürgermeister Berg an. Farbenfrohe Licht-Installationen rund um den Platz umspielen das Treiben an den Hütten.

Während des gesamten Weihnachtsmarktes, der täglich ab 11 Uhr geöffnet ist, steht wieder die Kinder-Rodelbahn am Brunnen bereit, und auch die beliebte Almhütte ist wieder geöffnet. Die Stadtjugendpflege bietet im geheizten Zelt am Odilienbrunnen darüber hinaus täglich Basteln und Märchenlesungen für Kinder an: Mittwoch bis Freitag von 16.30 bis 17.30 Uhr, Samstag und Sonntag von 15.30 bis 17.30 Uhr.

Dillinger Weihnachtsmarkt vom 6. bis 10. Dezember, täglich ab 11 Uhr. Die Almhütte mit alpenländischen Spezialitäten von Hüttenwirt Max ist bereits geöffnet und noch bis zum 31. Dezember täglich ab 10 Uhr zu besuchen. Die Kinder-Rodelbahn ist vom 6. bis 21. Dezember aufgebaut und täglich von 15 bis 19 Uhr geöffnet.