1. Saarland
  2. Saarlouis
  3. Dillingen

Weihnachtliche Klänge in Kirchen

Weihnachtliche Klänge in Kirchen

Es gehört schon zur guten Tradition, dass Kirchenchöre und Instrumentalisten die Gottesdienste an Heiligabend und an Weihnachten festlich mitgestalten. Hier eine Zusammenfassung der Festprogramme, die uns gemeldet wurden (Teil 1).

Schmelz, St. Marien: Festliche Musik erklingt am ersten Weihnachtstag um 10 Uhr im Festhochamt. Der Kirchenchor und ein Instrumentalquartett (Oboe, Violine, Cello und Fagott) führen die "Missa laetus sum" von Wolfram Menschick auf. Der Name dieser Messe geht zurück auf den Psalmvers "Ich freue mich, als man mir sagte: Zum Haus des Herrn wollen wir pilgern". Die Messe ist im Mozart-Stil komponiert und erfreut durch ihre melodische und harmonische Schönheit. Des Weiteren erklingen Pastoralmusik von Corelli und Weihnachtslieder. Leitung: G. Fröhlich, Orgel: B. Alt.

Schmelz, St. Stephanus: Am zweiten Weihnachtstag erklingen Chorgesang und Orchestermusik um 10 Uhr im Festhochamt. Der Kirchenchor und das Streichorchester floreat musica führen die "Pastoralmesse in C-Dur" von Robert Führer auf. Im Stil der süddeutsch-böhmischen Pastoralmessen wurde die Messe von Robert Führer, Domkapellmeister am Veitsdom zu Prag, im Jahr 1857 komponiert. Mit Hirten-Weisen und weihnachtlichen Melodien zeugt die Messe von Schönheit und Eleganz. Außerdem erklingen Pastorellen und Weihnachtslieder. Leitung: G. Fröhlich, Orgel: B. Alt.

Schwalbach, Heilig Kreuz: Der Pfarrbezirk St. Martin Schwalbach lädt für den Heiligen Abend um 22 Uhr zur Christmette ein. Am ersten Weihnachtstag wird das Festhochamt um 9.30 Uhr vom Kirchenchor mitgestaltet. Um 17.30 Uhr findet eine Weihnachtsvesper statt. Am zweiten Weihnachtstag ist um 11 Uhr ein Festhochamt mit Kindersegnung.

Im Pfarrbezirk Herz Jesu Griesborn findet an Heiligabend um 15.30 Uhr eine Krippenfeier statt. In der Christmette um 18 Uhr singt der Kirchenchor das "Neapolitanische Weihnachtslied" (Satz: August Blank), das "Halleluja" von Stephan Rommelsbacher, das "Transeamus usque Bethlehem" von Ignaz Schnabel, "Der Heiland ist geboren", "Stille Nacht", "In der Nacht von Bethlehem" von Gordon Schultz, "Menschen, die ihr wart verloren" von Josef Butz und "White Christmas". Die musikalische Begleitung übernehmen Ruth Schmitz (Orgel) und Christian Schmitt (Saxofon). Im Festhochamt am ersten Weihnachtstag um 11 Uhr singt der Chor "Ich verkünde euch eine große Freude", "ich steh' an deiner Krippe" von Johann Sebastian Bach, "Vom Himmel hoch", "O du fröhliche" von Hans-Georg Pflüger, "Halleluja" von Stefan Rommelsbacher und "Menschen, die ihr wart verloren" von Josef Butz.

Der Pfarrbezirk St. Josef Elm-Derlen lädt für den Heiligen Abend um 15.30 Uhr zu einer Krippenfeier ein. Die Christmette unter Mitwirkung des Kirchenchors ist um 18 Uhr. Am ersten Weihnachtstag erwartet die Gläubigen um 9.30 Uhr ein Festhochamt. Die Kindersegnung ist am zweiten Weihnachtstag im Festhochamt um 11 Uhr.

Im Pfarrbezirk Maria Himmelfahrt Elm-Sprengen wird am Heiligen Abend um 22 Uhr die Christmette gehalten. Das Festhochamt ist am ersten Weihnachtstag um 11 Uhr. Auch am zweiten Weihnachtstag findet ein Festhochamt, um 9.30, Uhr statt. Die Mitgestaltung übernimmt der Kirchenchor. Auch gibt es eine Kindersegnung.

Der Pfarrbezirk St. Laurentius Hülzweiler lädt für den Heiligen Abend um 15.30 Uhr zu einer Krippenfeier ein. Die Christmette ist um 18 Uhr. Am ersten Weihnachtstag erwartet die Gläubigen um 9.30 Uhr, ein Festhochamt. Die Kindersegnung findet am zweiten Weihnachtstag um 9.30 Uhr im Festhochamt statt, das von den Kirchenchören St. Martin Schwalbach und St. Josef Elm mitgestaltet wird.

Leidingen, St. Remigius: Der Männergesangverein Grenzlandsänger Ittersdorf gestaltet am ersten Weihnachtsfeiertag das Hochamt um 10.30 Uhr musikalisch mit. Unter der Leitung von Svenja Guldner singt der Chor "Hebe deine Augen auf", "Preiset den Herrn der Welt", "Weihnachtsglocken", "Hehre Nacht, o gieße du" und "Weihnachten bin ich zu Haus".

Ensdorf, St. Marien: Am Heiligen Abend wird die Christmette um 18 Uhr vom Kirchenchor kirchenmusikalisch mitgestaltet. Schon zuvor, ab 17.30, Uhr stimmen der Chor und der Verein der Musikfreunde die Besucher mit festlichen Weisen auf Weihnachten ein. Der Chor singt unter anderem aus dem Weihnachtsoratorium von Heinrich von Herzogenberg das "Ehre sei Gott in der Höhe", "Kommet, ihr Hirten", "Es ist ein Ros entsprungen", das "Weihnachtswiegenlied" von John Rutter und das "Halleluja" von Christopher Tambling. Die Gesamtleitung hat Organist und Dekanatskantor Andreas Hoffmann.