1. Saarland
  2. Saarlouis
  3. Dillingen

Wasserversorgung in Beckingen und Dillingen wird gekoppelt

Bessere Löschwasserversorgung : Zwei Kommunen koppeln Trinkwassernetz

Beckingen und Dillingen arbeiten bei der Wasserversorgung zusammen – was Vorteile für beide Kommunen bringt. Das Umweltministerium fördert die interkommunale Zusammenarbeit.

Die Gemeinde Beckingen, die Stadt Dillingen und die Stadtwerke Dillingen haben die Wasserversorgung der beiden Kommunen optimiert. Hierzu wurden die beiden Wasserversorgungsnetze im Bereich der Gewerbegebiete Dillingen Nord und Beckingen Süd miteinander verbunden.

Der wesentliche Vorteil für die Stadt Dillingen ist die bessere Löschwasserversorgung im Industriegebiet Nord. Aber auch im Fall einer größeren Störung in der Wassergewinnung oder -verteilung können beide Kommunen von der Nachbarkommune Trinkwasser beziehen. In Notfällen können bis zu 60 Kubikmeter Trinkwasser pro Stunde der Nachbarkommune zur Verfügung gestellt werden. An beiden Enden der Verbindungsleitung können die jeweiligen Feuerwehren über Hydranten zusätzliches Löschwasser entnehmen.

Die Planung und die Baumaßnahme wurden von den Stadtwerken Dillingen durchgeführt. Es wurde mittels Spülbohrverfahren eine 200 Meter lange Leitung in Abstimmung mit der unteren Naturschutzbehörde unter einem geschützten Biotop in vier Metern Tiefe verlegt. Die Maßnahme wurde nach Worten der Stadt Dillingen durch das saarländische Ministerium für Umwelt und Verbraucherschutz gefördert.

Durch diese interkommunale Zusammenarbeit werde nach Worten der Stadt Dillingen die Infrastruktur deutlich verbessert. Außerdem werde die Trinkwasserversorgung für alle Beteiligten zukünftig sicherer, heißt es abschließend.