Vortrag: Deutsche und Polen - nicht nur schwierige Nachbarschaft

Vortrag : Kenner berichtet von Polens politischer Lage

Professor Wilczynski hält Vortrag „Deutsche und Polen. Nicht nur schwierige Nachbarschaft“ in Pachten.

Das Programm der deutsch-polnischen Kulturtage geht in die nächste Runde: Am Donnerstag, 5. Dezember, hält Marek Wilczynski, Professor für Geschichte an der Universität Krakau, einen Vortrag zum Thema „Deutsche und Polen. Nicht nur schwierige Nachbarschaft“. Beginn ist um 19 Uhr im Museum in Dillingen-Pachten. Der Eintritt ist kostenfrei.

Die wissenschaftlichen Schwerpunkte des Historikers sind alte Geschichte sowie Hochschuldidaktik und die Didaktik der Erinnerungsorte. Professor Wilczynski gehört zudem zu den Initiatoren des deutsch-polnischen Zentrums in Krakau. 1992 von Historikern und Politikwissenschaftlern an der Universität Krakau gegründet, verfolgen die Wissenschaftler das gemeinsame Ziel, die deutsch-polnischen Beziehungen zu verbessern.

Auch im Hinblick auf die derzeitigen Entwicklungen der polnischen Politik mit ihren Auswirkungen auf die Beziehungen zur Bundesrepublik Deutschland wird der Vortrag interessant: Als Kenner der aktuellen politischen Lage in Polen kann Professor Wilczynski aufschlussreiche Einblicke in die gegenwärtige Situation gewähren.

Besucher der Veranstaltung können auch die Kunstaustellung des polnischen Schnitzers Eugeniusz Zegadlo bewundern.

Mehr von Saarbrücker Zeitung