1. Saarland
  2. Saarlouis
  3. Dillingen

Von Beethoven über Mozart bis hin zu Berlioz

Von Beethoven über Mozart bis hin zu Berlioz

Die CEB-Akademie lädt zu Konzertfahrten in die Philharmonie Luxembourg ein. Am Samstag, 18.

Januar, führt das Chicago Symphony Orchestra, unter der Leitung von Riccardo Muti, Ludwig van Beethovens "Sinfonie Nr. 5" und die "Symphonie Fantastique" von Hector Berlioz auf.

Einen Monat später, am Mittwoch, 26. Februar, spielt das mit Musikern aus ganz Europa besetzte Orchester "La Chambre Philharmonique" mit Andreas Staier am Piano Simfonien und Klavierkonzerte von Mozart und Haydn. Am Freitag, 4. April, geht es dann zum traditionellen "Ouschterconcert": Das Nationalorchester des Großherzogtums führt dann die "Philharmonique du Luxembourg" und der Wiener Singverein mit den Solisten Camilla Tilling und Lauri Vasar Mozarts "Mauerische Trauermusik" sowie das "Deutsche Requiem" von Brahms auf.

Der Mai steht ganz im Zeichen von Peter Tschaikowsky, wenn am Freitag, 9. Mai, die Philharmonique du Luxembourg das "Konzert für Piano und Orchester Nr. 1" und die "Sinfonie Nr. 6 (Pathétique)" des Komponisten mit Pianist Arcadi Volodos spielt. Die Konzerte beginnen immer um 20 Uhr. Anmeldefrist ist jeweils fünf Wochen vor Konzertbeginn.

Interessierte können sich unter Tel. (0 68 61) 93 08 44 oder per E-Mail an info@ceb-akademie.de, über Abfahrtszeiten und -orte sowie Eintrittspreise informieren und zu den Konzerten anmelden.