1. Saarland
  2. Saarlouis
  3. Dillingen

Theater: Volksbühne Pachten spielt „Mach’s noch einmal Margarete“

Theater : Volksbühne Pachten spielt „Mach’s noch einmal Margarete“

Von Johannes A. Bodwing

„Ich werde nicht als Navigationsgerät bezahlt“, keift Carola Wiegeschein (Celine Lehnhof) am Telefon, statt den Weg zur „Kurklinik Merkur“ zu beschreiben. Nicht nur die schnippische Angestellte ist eine der seltsamen Gestalten im neuen Stück der Volksbühne Pachten. Ein freigelassener Gauner gehört ebenso dazu wie Friedhelm Weise (Bernhard Schmitt), der mit seinem eigenartigen Sponk unterwegs ist. Dazu kommt die Kriminalbeamtin Klara Soft (Vanessa Graf), die sich von niemandem ins Handwerk pfuschen lassen will. Wie kann Hobby-Detektivin Margarete Glowisch (Christine Henseleit) da noch eine Diebstahlserie aufklären? Denn dafür nimmt sie als Köchin getarnt Personal und Kurgäste unter die Lupe.

Täuschend echt sind die Kulissen. In einem schmalen Schränkchen stehen Bücher von Agatha Christie wie eine Aufforderung an den Spürsinn von Glowisch. Vor der Bühne souffliert Nadine Janssen, falls jemand ins Stocken kommt. Im Saal sitzen bei den Proben Maria Kraft und Christiane Nilles-Schmitt als Spielleiterinnen. Sie gehören zur Volksbühne Pachten, die 1923 gegründet wurde und 123 Mitglieder hat. Geprobt wird im Vereinslokal Hauch-Knopp. Eine Kriminalkomödie von Hans Schimmel steht auf dem Spielplan. Der Dreiakter „Mach’s noch einmal Margarete“ zeigt, wie Freizeit-Detektivin Margarete Schritt für Schritt der Lösung der sonderbaren Vorgänge näher kommt.

Das mit Spielwitz und kuriosen Wendungen aufwartende Stück spielt die Volksbühne am Samstag, 28. Oktober, 20 Uhr, und Sonntag, 29. Oktober, 18 Uhr, in der Römerhalle Pachten.

Karten gibt es im Vorverkauf im Café Robert in Pachten für sieben und an der Abendkasse für acht Euro.