Viele Hände halfen beim Spatenstich für neue Kita

Viele Hände halfen beim Spatenstich für neue Kita

Für den Neubau und die Sanierung der Kindertagesstätte St. Johann ist der offizielle Startschuss gefallen. Im Herbst 2017 sollen die Baumaßnahmen an der modernen Einrichtung abgeschlossen sein.

Mit einem symbolischen Spatenstich fiel der offizielle Startschuss zum Neubau und einer Sanierung der Kindertagesstätte St. Johann in Dillingen . "Hier entsteht eine moderne Kinderbetreuungseinrichtung, die das Gesamtangebot in unserer Stadt an Krippen- und Kindergartenplätzen deutlich erweitern und aufwerten wird", erklärte Bürgermeister Franz-Josef Berg zur Begrüßung. Die geplanten Baukosten von rund 2,5 Millionen Euro werden mit 804 500 Euro vom Land und mit 697 950 Euro vom Landkreis gefördert.

"Kaum eine Bildungsinvestition ist wirksamer als die frühe Förderung unserer Kinder. Der gezielte Ausbau und die vielfältigen Bemühungen zu Qualitäts- und Strukturverbesserungen unserer Einrichtungen erhöhen die Chance auf einen erfolgreichen Verlauf der Bildungsbiografie", erklärte Bildungsminister Ulrich Commerçon .

Familienfreundlichkeit wird im Landkreis Saarlouis groß geschrieben, wie Landrat Patrik Lauter betont. Einrichtungen wie die Kita St. Johann in Dillingen unterstützten den Landkreis auf diesem Weg. "Selbstverständlich hat sich der Landkreis Saarlouis deshalb auch mit rund 700 000 Euro an dem Ausbau der Kita St. Johann beteiligt", erklärte Patrik Lauer .

In insgesamt zehn Einrichtungen in Dillingen werden derzeit 652 Kindergarten- beziehungsweise Kindertagesstätten-Plätze vorgehalten, außerdem 110 Krippenplätze. Wie genau der Neubau aussehen wird, stellte der Architekt Thomas Becker aus Saarlouis vor. Demnach entstehen in einer barrierefreien Massivbauweise im Neubau eine Krippengruppe für voraussichtlich elf Kinder, zwei altersgemischte Gruppen von jeweils voraussichtlich sechs Krippen- und 13 Kindergartenkindern. Im Altbau wird eine zusätzliche Krippengruppe eingerichtet, drei vorhandene Kindergartengruppen bleiben. Die Baumaßnahmen sollen im Herbst 2017 abgeschlossen sein.