Verwringungsverschränkung?

In diesen schweren Zeiten mit unsäglich vielen Betroffenheitsadressen und Aufforderungen zu politischer Korrektheit, nach den vielen Diskussionen, was Satire darf und muss, war es erfrischend: Herrliche Beispiele dieser Kunstform kommen manchmal ganz von selbst und unvermittelt auf den Tisch des Hauses.Zugegebenermaßen ist der Hintergrund für die Züchter und Freunde des rassigen Federviehs sehr unangenehm.

Vereine wie etwa der Rassegeflügel-Zuchtverein Nalbach, der mit viel Engagement die Landes-Ziergeflügel-Schau in der Litermonthalle vorbereitet hatte, haben Pech gehabt, für sie tut es mir aufrichtig Leid, dass diese Schau abgesagt

werden musste.

Die Bezeichnung der gesetzlichen Grundlage für die Absage ist dann aber eben genau dieses wunderhübsche Stück Realsatire. Diese herrliche deutsche Form, Monsterwortendlosverbindungsketten zu bilden, die uns keiner nachmacht: "Geflügelverbringungsbeschränkungsverordnung". Atemberaubend, da fehlen dir die Worte.