1. Saarland
  2. Saarlouis
  3. Dillingen

THW Perl/Obermosel übt den Brückenschlag

THW Perl/Obermosel übt den Brückenschlag

Ein ungewöhnliches und gelungenes Wochenende erlebte die Fachgruppe Wassergefahren das THW Perl/Obermosel. duDie Einsatzkräfte waren an der Großübung „Pons Navalis“ in Frankfurtam Main beteiligt.

Frankfurt/Perl. Im Rahmen des Katastrophenschutztages der Stadt Frankfurt/Main, an dem auch das Technische Hilfswerk teilnahm, wurde vom Landesverband Hessen/Rheinland-Pfalz/Saarland eine großangelegte Einsatzübung für die Fachgruppen Wassergefahren gestartet, an der auch der Ortsverband Perl/Obermosel beteiligt war.

Die Fachgruppe errichtete einen sogenannten "Behelfsmäßigen Übergang" über den Main. Kurz gesagt, entstand durch das THW eine Brücke aus Pontons, die für die Bevölkerung und die angereisten Helferinnen und Helfer der Hilfsorganisationen als Übergangsmöglichkeit zur Verfügung stand. Die eingesetzten Helfer des OV unter Leitung des Gruppenführers Joachim Da Cas waren mit ihrer und der Arbeit der ganzen eingesetzten THW Einheiten zufrieden und konnten am Sonntag wieder wohlbehalten in ihren Ortsverband zurückkehren. Der Präsident der THW-Bundesanstalt Albrecht Broemme, der Landesbeauftragte Werner Vogt und viele weitere Vertreter ließen es sich nicht nehmen, an der Übung teilzunehmen.

Vom Ortsverband Perl/Obermosel waren der Ortsbeauftragte Hans Schmitt am Einsatzort. Auch Zugtruppführer Daniel Neu, der als Stellvertreter des Zugführers war in Begleitung der Jugendgruppe angereist, um den Brückenschlag aus nächster Nähe zu sehen. Nicht nur für den Ortsverband Perl/Obermosel, auch für den gesamten Landesverband war dieses Wochenende eine sehr gelungene Veranstaltung, die es in dieser Form bislang noch nicht gegeben hatte.