Thomas Groß ist landesbester Azubi für Lagerwirtschaft

Thomas Groß ist landesbester Azubi für Lagerwirtschaft

Er hat Abitur und arbeitet im Versandlager. "Vielleicht bin ich damit überqualifiziert, aber es macht wahnsinnig Spaß", sagt der 24-jährige Thomas Groß aus Körprich, der bei Optimas OE Solutions im Lager arbeitet und als Fachkraft für Lagerwirtschaft gerade den saarlandweit besten Abschluss gemacht hat.

Bei der Industrie- und Handelskammer (IHK) wurde er von Ministerpräsidentin Annegret Kramp-Karrenbauer für diesen Erfolg besonders geehrt.

Bei dem Dillinger Schraubenhändler Optimas wurde Groß sofort übernommen. Nach drei Jahren Ausbildung bekam er eine Stelle im Lager und ist dort bereits Assistent des Lagermeisters. "Ich hatte in Lebach mein Abitur gemacht und dann an der Hochschule für Technik und Wirtschaft ein Semester Mechatronik studiert. Aber das hat mir gar nicht gefallen. Bei Optimas arbeitete mein Vater bis zu seiner Pensionierung vor 14 Jahren selbst, die Kontakte bestehen bis heute", sagt der 24-Jährige.

Und diese Kontakte brachten ihn dazu, sich zu bewerben. Die Lehrstelle bekam er sofort und freute sich über die netten Kollegen. "Mir gefiel es hier ab dem ersten Tag", sagt er heute und will bei Optimas bleiben. "Die Firma ist nicht zu groß, ich sehe Aufstiegschancen, und die Arbeit macht mir Freude", sagt er.

Thomas Groß hat aber nicht nur an der Arbeit Spaß. Er ist auch fanatischer Fußballfan. Jedoch nicht von Bayern München, sondern von Borussia Körprich. Da spielte er selbst bis zu einer Verletzung, war mit seinem Vater mehrere Jahre Platzwart und ist heute noch jeden Sonntag als Zuschauer bei jedem Spiel dabei.

Mehr von Saarbrücker Zeitung