Tausende beim Dillinger Firmenlauf

Heißestes Rennen : Das nennt sich heißes Rennen

Während der Büromensch ächzt, jegliche körperliche Arbeit zur Tortur wird und außerhalb des Freibadbeckens sich kaum eine(r) auch nur ansatzweise bewegen mag, lassen sie sich nicht von ihrem Firmenlauf abbringen.

Der B2Run-Lauf in Dillingen zog trotz der von nicht wenigen als mörderisch empfundenen Temperaturen wieder tausende Lauffreunde an. Selbst die Verkleidung – die am späten Donnerstagnachmittag für uns normale Sterblich ja am ehesten noch als weitestgehendes Adam- oder Eva-Kostüm akzeptabel gewesen wäre – ließen sich viele nicht nehmen. Wie viele Hektoliter geschwitzt und getrunken wurden, ist nicht überliefert. Aber was es vom Lauf und der anschließenden Party auf dem Lokschuppen-Gelände zu berichten gibt, ist in unserer Ausgabe von Samstag zu lesen. pum/Foto: Becker & Bredel