1. Saarland
  2. Saarlouis
  3. Dillingen

Sweet Dreams im Dillinger Lokschuppen

Sweet Dreams im Dillinger Lokschuppen

Dillingen. Stimmung von Anfang bis Ende machten am Samstag bei der "Nacht der Superstars" im Dillinger Lokschuppen Daniel Schuhmacher, Sarah Kreuz und Tobias Rößler. Schon zwei Stunden vor Konzertbeginn standen die rund 1200 Fans der durch die Castingshow "Deutschland sucht den Superstar" bekannt gewordenen Sänger vor dem Lokschuppen. Um 19

Dillingen. Stimmung von Anfang bis Ende machten am Samstag bei der "Nacht der Superstars" im Dillinger Lokschuppen Daniel Schuhmacher, Sarah Kreuz und Tobias Rößler. Schon zwei Stunden vor Konzertbeginn standen die rund 1200 Fans der durch die Castingshow "Deutschland sucht den Superstar" bekannt gewordenen Sänger vor dem Lokschuppen. Um 19.30 Uhr ging es los mit Tobias Rößler und seiner Band "My Vacancy". Die Saarländer begeistern mit bekannten Songs wie Green Days "American Idiot" und "Here without you" von Three Doors Down, machen gute Laune mit "Have a nice day" und "It's my life" von Bon Jovi. Der Auftritt ist lebendig und schwungvoll, Rößler ist in seinem Element und motiviert das Publikum zum Mitklatschen, Singen und Springen. Etwas ruhiger wird es beim anschließenden Auftritt von Sarah Kreuz. Die 20-Jährige singt Songs und Balladen, darunter "One Moment in Time" von Whitney Houston sowie "Listen" von Beyonce. Zudem präsentiert sie ihre Single "If One Bird Sings". Mit ihrer kraftvollen Stimme nimmt sie das Publikum für sich ein. Schließlich stürmt Daniel Schumacher selbstbewusst die Bühne, begrüßt das Publikum mit den Worten "Ist ja einiges los hier". Nach dem ersten Lied, "Here comes the rain again" von Annie Lennox, präsentiert er Stücke aus seinem Album, darunter "I love your smile", "Nothing's gonna change it" und "Emily". Vor Letzterem meint Schuhmacher: "Ich müsste eigentlich Dieter Bohlen fragen, wer Emily ist, ich hab keine Ahnung." Zwischendurch entledigt er sich seiner Weste, was beim weiblichen Publikum vollkommene Hysterie auslöst. "Ich hab doch noch ein Shirt an!", lautet sein Kommentar dazu. Besonders begeistert der DSDS-Gewinner mit seiner Darbietung von "Sweet Dreams".