1. Saarland
  2. Saarlouis
  3. Dillingen

Stalltiere kümmern sich um Wickelkind

Stalltiere kümmern sich um Wickelkind

In einer bitterkalten Nacht in einem Stall irgendwo auf der Welt: Ein Kind liegt in der Krippe von den Eltern keine Spur. „Auf meinem Abendessen kann es jedenfalls nicht bleiben“, beschwert sich der Ochse, der hungrig und müde von der Feldarbeit zurückkehrt.

Sein langjähriger Stallgenosse, der friedliebende Esel, hat sich ebenfalls auf einen geruhsamen Feierabend gefreut. Nur wohin mit dem kleinen Störenfried, der schreit und nervt? Schließlich hat man auch als Vierbeiner eine gewisse Fürsorgepflicht gegenüber hilflosen Wickelkindern. Ochs und Esel kommen überein, die abwesenden Eltern vorläufig so gut es geht zu ersetzen, mit allem, was dazugehört: Füttern, Trockenlegen, in den Schlaf singen. Die vielleicht berühmteste Geschichte aus einer sehr ungewöhnlichen Perspektive spielt das Theater Überzwerg am Dienstag, 10. Dezember, um 16 Uhr im Kulturhaus Hüttersdorf. Das wohl meist gespielte Kindertheaterstück der letzten Jahre von Norbert Ebel für Kinder ab fünf Jahren ist ein großer Spaß für Kinder wie Erwachsene.

Der Eintritt beträgt für Kinder vier Euro, Erwachsene sechs Euro, Familien (2E/2K) zahlen 16 Euro. Reservierung unter der Telefonnummer (0 68 87) 30 11 65 oder per E-Mail an: w.kallweit@schmelz.de.