| 21:16 Uhr

Stadtrat
Stadtrat Dillingen für eine zentrale Vergabestelle

Dillingen. In seiner jüngsten Sitzung hat der Stadtrat Dillingen einstimmig der Bildung einer zentralen Vergabestelle durch den Landkreis und die beteiligten Kommunen zugestimmt. Die zentrale Vergabestelle ist Bestandteil des Projekts „Interkommunale Zusammenarbeit“, das vom Ministerium für Inneres gefördert wird.

Zum Hintergrund: Die Kommunen im Saarland sehen sich vor gewaltigen finanziellen Schwierigkeiten. Als ein Ausweg aus dem Dilemma der strukturellen Verschuldung wird die Intensivierung der interkommunalen Zusammenarbeit gehandelt. Dazu haben sich sämtliche 13 Kommunen des Landkreises Saarlouis sowie der Landkreis selbst entschlossen, im Rahmen einer gutachterlichen Untersuchung die Potenziale von Kooperationsmöglichkeiten zu betrachten. Hierzu wurde das Finanzierungsangebot des Ministeriums für Inneres und Sport in Anspruch genommen. Durch die inhaltliche Unterstützung durch das Ministerium ist auch der Erfahrungsaustausch mit weiteren Projekten gewährleistet.


Konkret geht es darum, zwischen den Verwaltungen benachbarter Gemeinden Synergien und Einsparpotenziale auf Basis der Aufgabenteilung beziehungsweise -zusammenlegung zu erreichen. Die Stadt Dillingen stimmte nun grundsätzlich der Bildung einer zentralen Vergabestelle zu, dabei wird sich erst im weiteren Verlauf herauskristallisieren, welche Aufgaben genau zentralisiert werden sollen. Aus diesem Grund gehört zu dem jetzt gefassten Beschluss eine Klausel, die regelt, dass die endgültige Entscheidung über die Beteiligung der Stadt Dillingen auf Basis der gemeinsam zu erarbeitende Ausgestaltung der Kooperation getroffen wird. Man stehe hier mit den Nachbargemeinden und dem Landkreis in engem Kontakt, sagte Bürgermeister Franz-Josef Berg.

(lx)