| 21:04 Uhr

Gebührenerhöhung
Freibad-Besuch in Dillingen wird für Dauergäste teurer

Dillingen. Der Stadtrat hat eine deutliche Anhebung der Preise für die Saisontickets beschlossen.

Im kommenden Sommer müssen Dauergäste im Freibad Dillingen mehr zahlen: Der Stadtrat Dillingen hat in seiner jüngsten Sitzung die Kosten für Saisonkarten erhöht. Den Grund dafür erklärte Bürgermeister Franz-Josef Berg: „Es gibt ein Missverhältnis zwischen den Kosten für die Zwölfer- und die Saisonkarte. Diese Relation wollen wir anpassen.“


Ab 2019 kostet die Saisonkarte für das Freibad für Erwachsene 100 statt 75 Euro; die Zwölferkarte kostet weiterhin 40 Euro, der Einzeleintritt vier Euro.

Jugendliche (sieben bis 18 Jahre), Schüler, Studenten, Auszubildende, Ableistende des Freiwilligen Sozialen Jahres und des Bundesfreiwilligendienstes zahlen ab 2019 für die Saisonkarte 50 statt 35 Euro; Einzelkarten kosten weiterhin zwei Euro, die Zwölferkarte 20 Euro.



Kinder unter sieben Jahren haben freien Eintritt. Ermäßigten Eintritt zahlen Inhaber des Ehrenamtspasses, des Sozialpasses der Stadt Dillingen oder der RETTCard des Landkreises Saarlouis: Hier kostet die Einzelkarte weiter 2,50 Euro, die Zwölferkarte 25 Euro; die Saisonkarte kostet dann zukünftig 63 statt 50 Euro.

Jugendliche mit dieser Ermäßigung zahlen 1,50 Euro für die Einzel- und 15 Euro für die Zwölferkarte; der Preis für die Saisonkarte steigt von 25 auf 38 Euro.

Neu ist eine Einzel-Familienkarte für bis zu zwei Erwachsene mit unbegrenzter Kinderzahl für neun Euro. Die Saison-Familienkarte kostet künftig 140 statt 120 Euro.