Stadtrat Dillingen beschließt Bausachen

Baupläne : Stadt Dillingen saniert Schulen und will Post kaufen

Stadtrat beschließt Schritte zur Bauplanung.

In der Saarstraße in Dillingen sollen sich keine Vergnügungsstätten ansiedeln, und ob es Werbeanlagen sowie Grünflächen gibt, wird künftig festgesetzt. Deshalb hat der Stadtrat Dillingen in seiner jüngsten Sitzung einen Bebauungsplan mit einer entsprechenden Veränderungssperre einstimmig beschlossen. Die Saarstraße sei das „Tor zur Innenstadt“ begründete Bürgermeister Franz-Josef Berg, wegen der sehr zentralen Lage bestehe „städtebaulicher Handlungsbedarf“.

Ebenfalls wurde beschlossen, dass die Philipp-Schmitt-Schule neue Eingangstüren und neue Bodenbeläge im Erd- und Obergeschoss für rund 120 000 Euro erhält. Außerdem, dass an der Römerschule Pachten Fassade und Dach saniert werden. Beide Maßnahmen sollen durch das Kommunalinvestitionsförderungsgesetz II (KInvFGII) finanziert werden.

Schließlich stimmte der Stadtrat – auch in diesem Punkt geschlossen – zu, dass die Verwaltung ihr Vorkaufsrecht ausüben soll, nämlich beim Ankauf des Anwesens De-Lenoncourt-Straße 2, das Gebäude, in dem die Post sitzt. Die soll auch dort bleiben, erklärte Berg. Aber es sei „ein sehr wichtiges Grundstück für die Innenstadtentwicklung“, deshalb will die Stadt versuchen, es zu erwerben.

Mehr von Saarbrücker Zeitung