SPD-Vize Stegner kritisiert Pegida-Demonstrationen

SPD-Vize Stegner kritisiert Pegida-Demonstrationen

Der stellvertretende SPD-Bundesvorsitzende Ralf Stegner hat beim Pachtener Schweinskäsessen der SPD die Demonstrationen gegen Überfremdung und drohende Islamisierung als falschen Weg kritisiert. "In Deutschland braucht man Vielfalt, keine Einfalt", sagte Stegner mit Blick auf die Pegida-Bewegung.

Das traditionelle Schweinskäsessen, gewissermaßen der Neujahrsempfang der SPD an der Unteren Saar, fand am Freitag bereits zum 30. Mal statt. Neben Stegner zählte auch die saarländische Wirtschaftsministerin Anke Rehlinger (SPD ) zu den Gästen.

Mehr von Saarbrücker Zeitung