1. Saarland
  2. Saarlouis
  3. Dillingen

Solidarität gefeiertSolidarität gefeiert

Solidarität gefeiertSolidarität gefeiert

Dillingen. Im Westen nichts Neues: Das Tierheim in Dillingen dümpelt so vor sich und kämpft Tag für Tag mit widrigsten Verhältnissen. Seit Jahren ist ein Ersatzneubau für die marode Anlage im Gespräch, die die gesetzlichen Pflichten aller Kommunen in den Landkreisen Saarlouis und Merzig-Wadern erfüllen soll. Aber die Politik kommt einfach nicht zu Potte

Dillingen. Im Westen nichts Neues: Das Tierheim in Dillingen dümpelt so vor sich und kämpft Tag für Tag mit widrigsten Verhältnissen. Seit Jahren ist ein Ersatzneubau für die marode Anlage im Gespräch, die die gesetzlichen Pflichten aller Kommunen in den Landkreisen Saarlouis und Merzig-Wadern erfüllen soll. Aber die Politik kommt einfach nicht zu Potte. Und dennoch hat das Tierheim auch seine Freunde, was sich jetzt wie jedes Jahr beim Sommerfest zeigte. Rund zwei Dutzend Helfer lassen dann die Hände rund gehen, damit wenigstens auf diesem Wege ein wenig Geld eingespielt wird. Und viele Menschen kamen an diesem Sonntag auch, um zu sehen, ob es inzwischen etwas Neues gibt und um ihre Solidarität mit den engagierten Tierfreunden zu demonstrieren. 39 Hunde und 85 Katzen werden derzeit in den maroden Gemäuern betreut. Und sie erlebten bei schönstem Sonnenschein einen wahren Besucheransturm. Ein großer Teil der Vierbeiner - zumindest bei den Hunden - freute sich über diese Abwechslung, versprach dieses Besucherinteresse für den ein oder anderen doch einen Spaziergang. Auch eine Hunde-Olympiade stand für die vierbeinigen Besucher auf dem Programm. Bei in Heu versteckten Leckerlis demonstrierten sie wahre Spürhund-Qualitäten. Aber auch bei Agility-Prüfungen waren die Besucherhunde mit viel Elan bei der Sache. Für den musikalischen Part zeichnete an diesem Tag Gitte Lorson aus Eidenborn verantwortlich, die mit ihrer Begleitband Blue Sky mit einem bunten Programm aufwartete. Bei einer Tombola gab es zahlreiche Preise zu gewinnen und bei einem kleinen Flohmarkt winkte das ein oder andere historische Schmankerl. Und natürlich war für Essen und Trinken bestens gesorgt. Alles in allem wieder einmal ein gelungenes Fest! "Bleibt nur zu wünschen," so eine ältere Besucherin, "dass unsere Herren und Damen Politiker in Sachen Tierheim den vollmundigen Versprechungen nun auch endlich mal Tat folgen lassen."