Spielplatz: Sauberkeit, Sicherheit und ein großes Spielangebot

Spielplatz : Sauberkeit, Sicherheit und ein großes Spielangebot

Der um diverse Geräte erweiterte Kleinkinder-Spielplatz an der Pferdewiese in Dillingen kommt bei Kindern und Eltern sehr gut an.

Seit fast genau vier Jahren gibt es in Dillingen auf der Pferdewiese (zwischen Heinrich-Heine-Straße und Werderstraße) den ersten Kleinkinder-Spielplatz. Die Spielgeräte sind an die Größe der Kinder angepasst, dazu ist der Platz komplett umzäunt und bietet mit zahlreichen Bänken eine gute Gelegenheit, auch mal ein bisschen länger auf einem Spielplatz zu verweilen. Längst hat sich der Spielplatz im gesamten Landkreis als Geheimtipp bei den Eltern herumgesprochen. Nun wurde mit einer Summe von rund 17 000 Euro aus dem Haushaltsetat der Stadt der Platz um etliche Spielgeräte erweitert (wir berichteten).

Auch am vergangenen Sonntagnachmittag machten viele Kinder und Eltern einen Ausflug an die Pferdewiese. Die Erweiterung kommt bei ihnen sehr gut an.

„Meine Kinder haben die neuen Sachen schon alle erforscht“, erzählte Justine Herbold aus Dillingen. Sie kommt oft zu Fuß mit ihren drei Kindern im Alter zwischen 15 Monaten und sechs Jahren zum Spielplatz. „Es ist natürlich toll, dass hier alles eingezäunt ist. Ich kann die beiden Kleinen laufen lassen, ohne Angst zu haben. Und meine Große springt da hinten auf dem Trampolin und hat auch ihren Spaß“, sagte sie.

Große Augen machte am Sonntag die knapp zwei Jahre alte Mathilda. Sie kommt mit ihren Eltern extra aus Ensdorf nach Dillingen. „Wir haben auf einem Ensdorfer Spielplatz von anderen Eltern von dem tollen Angebot hier erfahren“, erzählte Martina Jacob. Auch sie schätzt die komplette Abtrennung durch einen Zaun sehr. „Wir finden es aber auch klasse, dass die Spielgeräte immer absolut in Ordnung sind. Unsere Tochter kann hier wirklich alles benutzen“, sagte sie.

Ganz begeistert zeigten sich Daniela und Maximilian Serzikso aus Sulzbach. „Unserer Kinder sind längst groß, wir hätten uns damals auch so einen tollen Spielplatz gewünscht“, sagte Daniela Serzikso, die mit den Nichten und Neffen unterwegs war. Lediglich ihr Mann hatte noch einen kleinen Verbesserungsvorschlag. „Wir haben eine Bank ergattert und genießen hier, während die Kinder spielen, die Sonne. Schön wäre es, wenn es auch Tische gäbe, dann könnte man picknicken“, sagte er.

Ein dickes Lob für die Anlage gab es von Anne Kerwer aus Dillingen. Sie ist mit ihren vier Kindern Stammgast auf der Pferdewiese. Sie kommt, weil sich bei vier Kindern ganz schön viel Gepäck ansammelt, lieber mit dem Auto. „Ich finde es klasse, dass die Stadt den Spielplatz vergrößert hat. Es war an schönen Tagen doch extrem viel los“, sagte sie. Wenn sie mit den Kindern zum Spielplatz kommt, plant sie gerne ein bis zwei Stunden ein, Langeweile kommt dabei nicht auf. „Und die Sauberkeit, aber auch die Geräte, das ist einmalig“, fügte sie ihrem Lob an die Verwaltung hinzu.

Gleich an beiden Tagen am Wochenende war Myriam Engler aus Schwalbach auf dem Dillinger Kleinkinder-Spielplatz. „Ich habe eher zufällig bei Facebook davon erfahren und bin gestern spontan hingefahren. Es hat mir so gut gefallen, dass ich die Omas und den Cousin meines Sohnes Jannis gleich auch mitgebracht habe“, erzählte sie. „Ich finde den Spielplatz wirklich gut, die kleinen Geräte wie etwa die Rutsche, aber auch die Schaukeltiere sind für meinen Sohn ideal. Und ich muss nicht wie bei anderen Spielplätzen zur Sicherheit die ganze Zeit danebenstehen“, sagte sie.