| 19:27 Uhr

Saarlandliga: Dillingen ist heute in Eppelborn zu Gast

Dillingen. Der Fußball-Saarlandligist VfB Dillingen kann heute Abend zumindest für eine Nacht wieder die Tabellenspitze der Liga übernehmen. Voraussetzung dafür ist, dass das Team im Auswärtsspiel beim FV Eppelborn mindestens einen Zähler ergattert. Philipp Semmler

Vor genau drei Wochen war der VfB Dillingen nach dem 3:0-Sieg im Eröffnungsspiel der Fußball-Saarlandliga beim VfL Primstal für etwa knapp 48 Stunden der Tabellenführer der Liga. Heute Abend könnten die Schwarz-Weißen zumindest für eine Nacht auf den Platz an der Sonne zurückkehren. Voraussetzung: Die Elf von Trainer Oliver Dillinger geht in der Partie um 19 Uhr beim FV Eppelborn nicht als Verlierer vom Feld. Das wird allerdings nicht einfach. Denn Eppelborn hat als Vierter ebenfalls neun Zähler auf dem Konto.



"Wir haben in Eppelborn die Möglichkeit, aus einem sensationellen, einen grandiosen Start zu machen", sagt VfB-Trainer Oliver Dillinger. "Wir bauen uns aber keinen Druck auf. Denn selbst wenn wir verlieren, sind wir immer noch mit unserer Punktausbeute zufrieden", ergänzt der Übungsleiter. An Selbstvertrauen dürfte es dem VfB im Top-Duell nicht mangeln, schließlich fegten die Hüttenstädter am Samstag zu Hause den SV Bübingen vor 350 Zuschauern mit 5:0 (1:0) vom Feld. "Wir haben seit dem Wiederaufstieg in die Saarlandliga noch nie daheim gegen Bübingen gewonnen. Wir sind froh, dass das jetzt endlich einmal geklappt hat", erklärte Dillinger.

Zunächst sah es an der Papiermühle aber gar nicht nach einem so deutlichen Erfolg der Hausherren aus. Denn Bübingen hatte in der ersten Hälfte die besseren Chancen. "Unser Torwart Rick Hess hat da sensationell gehalten", lobt Dillinger. In der 35. Minute köpfte Cheikh Cisse eine Freistoß-Hereingabe von Hassan Srour zum 1:0 für die Gastgeber in das Netz. Sieben Minuten nach dem Seitenwechsel verwandelte Mickael Pernet einen Freistoß zum 2:0. Danach war der Widerstand der Gäste gebrochen. Florian Irsch erhöhte mit einem Doppelpack auf 4:0 für Dillingen und somit hat er jetzt schon sechs Treffer auf dem Konto. Danach traf noch Srour zum 5:0-Endstand.

Fünf Treffer gelangen dem VfB auch am Mittwoch im Pokal beim Bezirksligisten TuS Bisten. Allerdings wäre Dillingen dort fast aus dem Wettbewerb geflogen. Trainer Dillinger baute seine Elf kräftig um und schonte viele Akteure. Dies schien zunächst in die Hose zu gehen. Zur Pause führte Bisten durch zwei Treffer von Stephane Weber und ein Tor von Tobias Magard mit 3:0. Doch der VfB kam zurück. Joshua Rupp verkürzte mit einem Doppelpack auf 2:3, ehe Pernet 20 Minuten vor Schluss einen Elfer zum 3:3 verwandelte. In der Verlängerung sorgten Janek Felten und Irsch dann für den 5:3-Erfolg.